Handball EM 2016: Deutschland mit Kantersieg gegen Island

Nachdem die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen bereits für die Handball EM in Schweden qualifiziert war, Island verlor gegen Frankreich 16:30 und Deutschland bezwang die Schweiz 25:23 am vorletzten Spieltag, besiegte das Team von Bundestrainer Michael Biegler in Stuttgart Island souverän mit 33:21 (15:9) Toren.

Handball: Saskia Lang - Foto: Sascha Klahn/DHB
Handball: Saskia Lang – Foto: Sascha Klahn/DHB

05.06.2016 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:Handball

Für die DHB-Auswahl erzielte Linksaußen Saskia Lang (7) die meisten Tore. Im deutschen Tor begann Clara Woltering (11 Paraden), die in der 46. Minute durch Dinah Eckerle (5 Paraden) abgelöst wurde.

Island stellte für die deutsche Handball-Nationalmannschaft keinen Gradmesser der Leistungskurve am Ende einer langen und nicht erfolgreichen WM-Saison dar. Die erste Auszeit der Gäste bei 8:3 (16.) war bereits Fingerzeig für den möglichen Ausgang des Matches. In die Pause ging es mit einer verdienten deutschen 6-Tore-Führung. In der zweiten Halbzeit sollte sich die Überlegenheit Deutschlands weiter fortsetzen. Die höchste Tordifferenz bestand beim 31:17 (52.). Mit 33:21 endete das zweite Match des neuen Bundestrainers Michael Biegler, der wie schon gegen die Schweiz hauptsächlich mit der Chancenverwertung sehr unzufrieden sein dürfte.

Die Auslosung der Vorrunden-Gruppen für die Handball EM in Schweden im Dezember 2016 findet am Freitag, den 10. Juni 2016, statt. Der Gastgeber wird das Turnier in der Gruppe A in Stockholm beginnen. Als weitere Gruppenköpfe spielen Polen in der Gruppe B in Kristianstad, Dänemark in der Gruppe C in Malmö und Norwegen in der Gruppe D in Helsingborg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.