Handball EM 2018: Frankreich dominierte Schweden


Handball EM 2018 - Frankreich vs. Schweden - Arena Zagreb - Foto: SPORT4FINAL
Handball EM 2018 – Frankreich vs. Schweden – Arena Zagreb – Foto: SPORT4FINAL

Handball EM 2018 Kroatien – Hauptrunden-Gruppe 1: Weltmeister Frankreich bleibt bei der EHF EURO weiter ungeschlagen, verlustpunktfrei und hat nach dem 23:17-Erfolg über Schweden beste Aussichten auf das Erreichen des Halbfinals.

Handball EM: Eine starke Abwehrleistung der Equipe Tricolore von Chefcoach Didier Dinart genügte, um das aufstrebende schwedische Team größtenteils im Griff zu behalten und den Matchzugriff nie abzugeben. Ein verdienter Start-Ziel-Sieg Frankreichs.

Als „Man of the Match“ wurde Torhüter Vincent Gerard geehrt.  

Mehr zum Thema Handball EM 2018:

Handball EM 2018: Dänemark bezwang Slowenien

Handball EM 2018: Deutschland gegen Tschechien mit Arbeitssieg

Handball EM 2018: Deutschland vs. Tschechien im „Sekt-oder-Selters-Match“. Bob Hanning „Keine Alibis mehr“

Handball EM 2018: Deutschland nach „vergebenem Matchball“ nur Remis gegen Mazedonien

Handball EM 2018: Deutschland mit Video Thriller Remis vs. Slowenien

Handball EM 2018: Deutschland mit Kantersieg gegen Montenegro

Handball EM 2018: Messlatte Medaille. Christian Prokops EURO-Kader

Handball EM 2018: Christian Prokop und bad boys unter Erfolgsdruck. Top-Favoriten, Modus

Handball EM 2018: Deutschlands Titel-Mission. Modus, Termine, News, TV-Übertragung

Handball EM 2018 Kroatien: Spielplan und Modus

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet LIVE aus Zagreb.

 

20.01.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EM 2018 Kroatien: 

  1. Halbzeit: Frankreichs 5:1-Abwehr mit Keeper Vincent Gerard (13 Paraden) dominierte

Das französische Team von Coach Didier Dinart bestimmte dank knallharter Abwehrarbeit und einem herausragenden Torhüter Vincent Gerard (13 Bälle) die ersten 30 Minuten. Rot für Luka Karabatic nach grobem Kopf-Foul in der 24. Minute. Schweden kam in den letzten zehn Minuten zurück ins Match nach Steigerung von Mikael Appelgren (5 Bälle). Auffallend die vielen technischen Fehler auf beiden Seiten (5:7). Kentin Mahe agierte als Spielmacher Frankreichs.

2. Halbzeit: Frankreich dominierte Crunchtime

Schweden schaffte einmal den Ausgleich bei 12:12 in der 41. Minute. Es blieb weiter eng, doch die Equipe Tricolore zog in der Crunchtime mit einem 5:0-Lauf davon. Schweden leistete sich in der zweiten Hälfte zudem vier Fehlwürfe (am Tor vorbei). Frankreich war im Gesamtpaket stärker und ließ auch rotieren. Ein Abbruch im Spielsystem zeigte sich auch ohne Nikola Karabatic nicht. Ein verdienter französischer Erfolg.

Statistik:

Schweden vs. Frankreich 17:23 (8:10)

Spielfilm: 3:7 (16.), 5:9 (21.), 8:9 (27.), 8:10 (HZ) – 12:12 (41.), 14:15 (48.), 14:20 (54.), 17:23 (EST)

Man of the Match: Vincent Gerard

Torhüter: 12:17

Technische Fehler: 9:13

Rot: Luka Karabatic (24.)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.