Handball EM 2020: Stimmen vor Halbfinale Spanien vs. Slowenien

Handball EM 2020 - Semifinale Slowenien Spanien - Pressekonferenz - Copyright: SPORT4FINAL
Handball EM 2020 – Semifinale Slowenien Spanien – Pressekonferenz – Copyright: SPORT4FINAL

Handball EM 2020 EHF EUROStimmen von der Pressekonferenz vor dem Halbfinale Spanien vs. Slowenien von Spaniens Cheftrainer Jordi Ribera und Kapitän Raul Entrerrios sowie des slowenischen Trainers Ljubomir Vranjes (SWE) und des Kapitäns Vid Kavticnik in der Tele 2 Arena in Stockholm.

Stimmen vor Halbfinale Kroatien vs. Norwegen

Handball der Extraklasse bei der 14. Handball Europameisterschaft (EHF EURO) der Männer vom 9. bis 26. Januar 2020 in Schweden, Norwegen und Österreich.

Handball EM 2020 - Frank Zepp - Wien - Copyright: SPORT4FINAL
Frank Zepp – Stadthalle Wien – Copyright: SPORT4FINAL

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live von der Hauptrunde aus der Stadthalle in Wien sowie den Halbfinals und dem großen Finale (24. bis 26. Januar) aus der Tele 2 Arena in Stockholm – dem Fußball-Stadion mit einer Kapazität von 22.000 Zuschauern.

Handball EM 2020: SPORT4FINAL LIVE

23.01.2020 – SPORT4FINAL Live aus Stockholm / Frank Zepp:

Handball EM 2020 Halbfinale Spanien gegen Slowenien:

Jordi Ribera: „Ich möchte zunächst sagen, dass die Europameisterschaft immer ein sehr schwieriger Wettbewerb ist. Natürlich basieren die vier Teams, die hier sind, auf Verdiensten. Es ist, weil sie es verdienen, hier zu sein. Wir kamen aus einer Vorrunde, in der wir im ersten Teil des Turniers ein wirklich wichtiges Spiel gegen Deutschland hatten. Da wir im Spiel eine wirklich gute Entwicklung hatten, war es ein wirklich guter Anfang für uns. Von da an war es ein klarer Weg ins Halbfinale. Ich würde sagen, dass es unser Erfolg ist, Spiel für Spiel zu leben – jedes Spiel so zu leben, als wäre es etwas Besonderes. Jetzt mit dem letzten Teil hoffen wir, dasselbe zu tun. Von unserer Seite hatten wir im ersten Spiel einen Zwischenfall mit Alex Dujshebaev, aber im Prinzip scheint bei ihm nichts schief gegangen zu sein, so dass jeder Spieler zur Verfügung steht. Der Rest der Mannschaft ist ein bisschen müde, denn nach sieben derart intensiven Spielen ist es normal, müde zu sein. Auch wenn wir die Tatsache berücksichtigen, dass wir gerade gereist sind, sind wir erst vor einigen Stunden hier angekommen, und jetzt haben wir eine Trainingseinheit. Aber nichts Ungewöhnliches. Jeder Spieler hat eine bestimmte Rolle innerhalb und außerhalb des Spielfelds. Bei Alex fing es in der Nationalmannschaft richtig jung an. Anfangs hatte er eine weniger wichtige Rolle im Team. Nach und nach entwickelte er sein Spiel und übernahm die Verantwortung im Team. Er ist ein Spezialist in den vorderen Positionen und im Angriff ist er ein wirklich explosiver Spieler, so dass dies die wichtigsten Punkte wären, die er an das Team gibt.“

Raul Entrerrios: „Wir glauben nicht, dass es einen besonderen Druck auf uns gibt, weil wir sind die Europameister. Aus meiner Sicht ist es besser, zu einem Turnier wie diesem als Champion zu kommen. Es ist das Ergebnis früherer guter Arbeit. In einer Meisterschaft wie dieser gibt es immer die gleichen Möglichkeiten für alle Teams, weil jeder das Gleiche will. Ich erinnere mich, dass 2004 meine erste wichtige Meisterschaft war und ich eine ganz besondere Erinnerung an diese Gelegenheit habe. Ich erinnere mich an die wirklich gute Arbeit, die Slowenien in dieser Meisterschaft geleistet hat. Es ist wirklich schwierig und wir fühlen uns sehr privilegiert, das Halbfinale zu spielen. Ich bin sicher, dass das Team alles geben wird, um einen weiteren Sieg zu erringen und im Wettbewerb weiter voran zu kommen.“

Ljubomir Vranjes: „Wir haben angefangen, ich denke, ein bisschen nervös gegen Polen. Wir hatten eine schwierige erste Halbzeit, aber wir haben es geschafft, dieses Spiel zu gewinnen, und das war wirklich schön für die Jungs. Unser wichtigstes Spiel in der ersten Runde war natürlich gegen Schweden in Göteborg vor 12.000 – das war der Schlüssel zu diesem Erfolg, wo wir heute stehen. Ich denke, wir konnten die beiden Punkte in die Hauptrunde mitnehmen und das war natürlich ein Vorteil. Es gibt heutzutage so viele gute Dinge im europäischen Handball, dass man sich über nichts mehr sicher sein kann. Ich denke, es war auch ein Schlüssel zu unserem Erfolg – wir haben uns wirklich zu 100 Prozent auf ein Spiel und einen Gegner konzentriert. Natürlich reden wir jetzt nicht über etwas anderes als Spanien, also hoffe ich, dass wir die Reise auch morgen fortsetzen. Wir hatten auch ein paar Kleinigkeiten im Team – Vid Kavticnik hatte sich verletzt. Aber insgesamt sind alle Spieler fit und das ist auch eine schöne Sache vor einem Halbfinale, und darüber freue ich mich auch. Denn die Zeit, in der wir diese Spiele spielen, ist wirklich hart für die Spieler, das muss ich zu geben. Wir freuen uns auf das Spiel morgen und ich hoffe, dass es für beide Mannschaften ein schönes Spiel wird. Spanien ist eine wirklich großartige Mannschaft. Viel Erfahrung auch im Team. Gute Verteidigung mit drei verschiedenen Verteidigungen. Zwei gute Torhüter. Sie sind ein kluges Team. Sie spielen cleveren Handball, taktisch. Sie haben alles. Beeindruckendes Team für mich zu analysieren. Wir freuen uns auch darauf, morgen auf ein so tolles Team zu treffen, also wird es schön. Ganz ehrlich, ja. Ich meine, ich habe es direkt gesagt – es gibt großartige Spieler in dieser Mannschaft. Ich habe einige Spielmacher, die zu den besten der Welt gehören. Die Kreativität, die sie zuvor gezeigt haben, ist auch wirklich gut. Ich kann auch ein bisschen mit der Taktik spielen, mit verschiedenen Spielern. Ja, dachte ich, aber vielleicht nicht so schnell. Das war eine positive Seite. Sie sind nicht ‚alt‘, also haben wir eine Zukunft. Es war ein Plus, ja. Vor 18 Jahren, ja. Es war natürlich schön. Vor unseren schwedischen Fans haben wir die Europameisterschaft gewonnen. Es war einer der besonderen Momente in meiner Handball-Karriere, deshalb vergesse ich diesen Moment nicht so einfach. Ich war an diesem Tag oder an dieser Meisterschaft wirklich glücklich. Aber dann war es gelb und blau. Er muss heute trainieren. Ich glaube nicht, dass Vid überhaupt spielen wird, aber wir werden heute Abend einige Siebenmeter trainieren, damit wir gut vorbereitet sind.“ 

Vid Kavticnik: „Ja, es ist ein bisschen bitter, aber es geht uns gut, wir sind glücklich. Ich bin froh, mit den Jungs hier zu sein. Ich bin froh, dass die Jungs so gut spielen, dass sie in jedem Spiel Fortschritte machen. Natürlich bin ich hier mit ihnen. Ich bin hier, um sie zu motivieren. Ich bin hier, um mit ihnen in schwierigen Momenten zu sprechen und sie zu beruhigen, wenn es nötig ist. Wir machen das gut. Ich hoffe, wir werden das auch weiterhin tun, und natürlich werden wir sehen, was morgen passieren wird. Ja, natürlich – es ist das einzige Mal, dass Slowenien zuvor 2004 im Halbfinale stand. Das motiviert uns natürlich. Wir werden diese Chance nicht verpassen. Wir werden unser Bestes geben wie zuvor. Wie Ljubo sagte, werden wir uns nur auf Spanien konzentrieren, so wie wir uns zuvor auf jede Mannschaft konzentriert haben, und natürlich werden wir alles in unserer Macht stehende tun, um den Sieg zu erzielen.“

Handball EM 2020 EHF EURO

Deutschland mit Arbeitssieg gegen Tschechien

Kretzschmars respektlose Journalisten-Schelte

Kroatien mit Krimi-Remis gegen Spanien

Die beiden Gesichter des Bob Hanning

Handball EM 2020: Prokop kontert Hanning

Deutschland souverän gegen Österreich

Der gescheiterte Handball Bundestrainer Christian Prokop

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

Deutschland unterlag Kroatien im „Hexenkessel-Thriller“

SPORT4FINAL zu Deutschland vs. Kroatien im Video

Christian Prokop „Wir können alle rechnen.“

Deutschland mit Befreiungsschlag gegen Weißrussland

Deutschlands Handballer in Qualitäts-Nöten

Deutschland mit Zittersieg in die Hauptrunde

Das Prokop Dilemma: Anspruch und Wirklichkeit. „Womit schaffen wir es jetzt?“

Das Prokop Dilemma: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Deutschland mit Team-Black-Out gegen Spanien

ZEPPI Kolumne

Handball Deutschland: Benchmark Weltspitze. Messlatte Medaille

Deutschland mit Stotter-Sieg gegen Niederlande

Medaillenspiegel: Deutschland nur auf Platz 4

Deutschland mit 16er Kader

Time-out Kolumne: Dialog mit meinem Enkel

Favoriten. Modus. Spielplan. Fakten

Messlatte Medaille und Weltspitze

Frankreich mit 18er Kader. Ziel Halbfinale

Handball EM 2020: Kader Schweden für EHF EURO

Handball EM: Ales Pajovic „Deutschland ist großer Mit-Favorit“

Handball EM 2020: Prokops Deutschland EHF EURO Kader

Handball EM 2020: Nikolaj Jacobsen nominierte 19 Spieler

WM-All-Star Fabian Wiede verpasst EHF EURO

Deutschland mit 28er Kader für EHF EURO

Handball EM 2020 Finalrunde: Spielplan

Handball EM 2020 Hauptrunde: Spielplan Gruppe II

Handball EM 2020 Hauptrunde: Spielplan Gruppe I

Handball EM 2020 Vorrunde: Spielplan Gruppe A

Handball EM 2020 Vorrunde: Spielplan Gruppe B

Handball EM 2020 Vorrunde: Spielplan Gruppe C

Handball EM 2020 Vorrunde: Spielplan Gruppe D

Handball EM 2020 Vorrunde: Spielplan Gruppe E

Handball EM 2020 Vorrunde: Spielplan Gruppe F

Spielplan von der Vorrunde bis zum Finale

Top Sport News Beiträge

Handball WM 2019 Japan

Rangliste IHF Weltmeisterschaft

All-Star-Team der Weltmeisterschaft

Niederlande Weltmeister nach Thriller gegen Spanien

Russland holte Bronze gegen Norwegen

Henk Groener „Ziel verfehlt. Mit Schritt vorwärts zufrieden“

Andreas Michelmann „Ziel verfehlt. Fortschritte gemacht“

Axel Kromer „Auf sehr gutem Weg“

SPORT4FINAL SPORT NEWSTop Beiträge:

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Deutschlands Leichtathletik mit Sommermärchen. ARD und Merkel mit Gesichtsverlust

DFB ohne Neuanfang am sportlichen Abgrund

Joachim Löw und Oliver Bierhoff – Alles hat seine Zeit

Causa Christian Prokop: Das falsche Signal für die Handball WM 2019 in Deutschland

Handball WM 2017 Deutschland: Biegler Ladies mit Stagnation statt WM-Medaille

Handball WM 2017 Deutschland: Susann Müller. Michael Bieglers kritikwürdige Personalpolitik

HC Leipzig – Insolvenz: Kommentar zum Untergang des Rekordmeisters

Handball EM 2020 Männer in Schweden Norwegen Österreich

Handball WM 2019 Frauen in Japan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.