Handball EM 2020: Qualifikations-Match gegen Polen in Halle/Westfalen


DHB - Deutschland - Nationalmannschaft - Männer - bad boys - Handball EM 2018 - Fotomontage: Sascha Klahn/DHB
DHB – Deutschland – Nationalmannschaft – Männer – bad boys – Handball EM 2018 – Fotomontage: Sascha Klahn/DHB

Handball EM 2020: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Männer von Bundestrainer Christian Prokop bestreitet am 13. April 2019 in der Qualifikation zur EHF EURO 2020 das wegweisende Heimspiel gegen Polen in Halle/Westfalen. Die Partie beginnt voraussichtlich um 14 Uhr.

Handball EM 2018 Frankreich: SPORT4FINAL LIVE

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark: SPORT4FINAL LIVE

26.11.2018 – PM DHB / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

„Unsere Konzentration gilt derzeit nur der Handball WM 2019, aber für die Zeit danach ist die EHF EURO 2020 das nächste große Ziel. Gegen Polen werden wir um den Gruppensieg und um die bestmögliche Ausgangsposition für die Auslosung der EM-Endrunde kämpfen. In Halle/Westfalen werden wir also das Schlüsselspiel gegen den stärksten Gegner unserer Qualifikations-Gruppe erleben“, sagte Axel Kromer, Vorstand Sport des Deutschen Handballbundes. Am 10./11. April findet das Hinspiel in Polen statt.

Länderspiele Deutschland gegen Polen haben eine große Geschichte – nur zwei Beispiele: Bei der WM 2007 unterlag die deutsche Nationalmannschaft in Halle/Westfalen noch mit 25:27. Tage später triumphierte das Team des damaligen Bundestrainers Heiner Brand in Köln mit 29:24 Toren und krönte das Wintermärchen mit dem WM-Titel.

Deutschland und Polen stehen sich bereits am Mittwoch, 12. Dezember, in der seit Wochen ausverkauften Rostocker Stadthalle gegenüber. Auf dem Weg zur Handball WM 2019 scheiterte Polen in letzter Sekunde an Portugal mit 27:27 am Einzug in die Play-offs und verpasste damit nach der EHF EURO 2018 das zweite Turnier in Folge. Das Team von Trainer Piotr Przybecki, als Bundesliga-Profi unter anderem für den THW Kiel und TUSEM Essen aktiv, kämpft nun um das Ticket für die EHF EURO 2020.

Das neuerliche Duell ist Teil der Qualifikation zu EHF EURO 2020, bei der 24 Teilnehmer an den Start gehen – und dies gleich in drei Ausrichter-Ländern: Norwegen, Schweden und Österreich. Diese drei Teams sind neben Europameister Spanien direkt für 2020 qualifiziert. Die übrigen 20 Plätze werden bis Juni 2019 an drei Doppel-Spieltagen ausgespielt. Insgesamt starten 32 Mannschaften in acht Vierergruppen. Die jeweiligen Gruppensieger und Gruppen-Zweiten sowie die besten vier Gruppen-Dritten qualifizieren sich für die Endrunde.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.