Handball-WM 2015 Katar: Deutschland Gruppensieger nach Erfolg über Saudi Arabien

Handball-WM 2015 Katar: Johannes Sellin - Foto: DHB/Sascha Klahn
Handball-WM 2015 Katar: Johannes Sellin – Foto: DHB/Sascha Klahn

 

24.01.2015 – SPORT4Final:

Handball-WM 2015 Katar:

Deutschland überraschender wie verdienter Gruppensieger nach vier Siegen und einem Remis – übrigens wie vor zwei Jahren in Spanien nach dem Erfolg gegen Frankreich

Kantersieg mit der „zweiten Sieben“ gegen Saudi Arabien bedeutete ein gutes „Einspielen der zweiten Reihe“ sowie ein dezidiertes Sparprogramm der physischen und mentalen Kräfte der Stammspieler für die nächsten Aufgaben 

Herausragend auf deutscher Seite die elffachen Torschützen Matthias Musche und Johannes Sellin als „Flügelzange“, „Ersatzkeeper“ Silvio Heinevetter mit einer 42-Prozent-Quote und Kreisspieler Erik Schmidt 

Handball-WM 2015 Katar: Silvio Heinevetter - Foto: DHB/Sascha Klahn
Handball-WM 2015 Katar: Silvio Heinevetter – Foto: DHB/Sascha Klahn

Deutschland nun im Achtelfinale gegen Ägypten am Montag in der Favoritenrolle nach den bislang gezeigten Leistungen

 

 

Matthias Musche kommt für Fabian Böhm

Dagur Sigurdsson mit Fazit

Deutschland unter Last 16 nach Crunch-Time-Sieg gegen Argentinien

Uwe Gensheimer und Patrick Groetzki im Interview vor Argentinien-Match

Deutschland on Top – Hochverdientes Benchmark-Remis gegen Dänemark

Paul Drux im Interview vor Dänemark-Match

Deutschland glücklicher Krimi-Sieger gegen Russland

Deutschland besteht „Reifeprüfung“ gegen Polen

Dagur Sigurdsson nominiert 16 Spieler

 

 

 

 

Statistik:

„Matchplayer“:

Matthias Musche  (Deutschland – 11 Tore bei 12 Versuchen)

Johannes Sellin (Deutschland – 11 Tore bei 15 Versuchen)

Silvio Heinevetter (Deutschland – 14 Bälle = 42 Prozent)

 

 

Wurfeffizienz:           69:36 %

Torhüter:                  42:23 % (14:11 Bälle)

Technische Fehler:   8:10

Strafzeiten:               5:6

„Spielfilm“:

8:2 (11.); 13:4 (23.); 16:5 (26.); 16:8 (29.); 18:8 (HZ)

21:8 (34.); 21:13 (38.); 25:13 (43.); 31:18 (52.); 36:19 (EST)

Deutschland vs. Saudi Arabien 36:19 (18:8)

Deutschland: Heinevetter (14 Bälle, incl. 3 Siebenmeter), Lichtlein; Kneer 3, Gensheimer, Sellin 11/3, Wiencek, Pekeler, Groetzki, Weinhold, Strobel, Schmidt 8, Kraus 2, Müller, Schöngarth 1, Musche 11, Drux

Saudi Arabien: Alnassfan (8 Bälle), Alsaffari (3 Bälle); Alabbas, Aljanabi 2, Alhulaili 1, lhammad, Aljohani, Hazazi 1, Alabdulali 1, Alsalam 1, Alobaidi 1, Alabas 3, Alsalem 3, Alzaer 3, Alhannabi 1, Alsaffar 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.