Handball WM 2017 Deutschland: Biegler mit 28er-DHB-Ladies-Kader


Deutschland – Ladies-Nationalmannschaft: Hinten von links: Bundestrainer Michael Biegler, Physiotherapeutin Jenny Köster, Emily Bölk, Jenny Karolius, Xenia Smits, Julia Behnke, Meike Schmelzer, Shenia Minevskaja, Kim Naidzinavicius, Anne Hubinger, Alicia Stolle, Alexandra Mazzucco, Nadja Mansson, Physiotherapeutin Edith Pastoors, DHB-Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld. – Vorne von links: Jennifer Rode, Alina Grijseels, Stella Kramer, Antje Lauenroth, Clara Woltering, Dinah Eckerle, Katja Kramarczyk, Anna Loerper, Svenja Huber, Lone Fischer, Anne Müller - Foto: Sascha Klahn/DHB
Deutschland – Ladies-Nationalmannschaft: Hinten von links: Bundestrainer Michael Biegler, Physiotherapeutin Jenny Köster, Emily Bölk, Jenny Karolius, Xenia Smits, Julia Behnke, Meike Schmelzer, Shenia Minevskaja, Kim Naidzinavicius, Anne Hubinger, Alicia Stolle, Alexandra Mazzucco, Nadja Mansson, Physiotherapeutin Edith Pastoors, DHB-Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld. – Vorne von links: Jennifer Rode, Alina Grijseels, Stella Kramer, Antje Lauenroth, Clara Woltering, Dinah Eckerle, Katja Kramarczyk, Anna Loerper, Svenja Huber, Lone Fischer, Anne Müller – Foto: Sascha Klahn/DHB

Handball WM 2017 Deutschland: Bundestrainer Michael Biegler ließ keine Überraschungen bei der Nominierung des erweiterten deutschen Aufgebotes zu und blieb „seiner Linie treu“: Ohne Anja Althaus und Susann Müller.

Für die am 1. Dezember beginnende Handball WM 2017 hat der Deutsche Handballbund am Mittwoch einen erweiterten 28er-Kader an den Weltverband IHF gemeldet.

Nur aus diesem Kreis kann sich der maximal 16 Spielerinnen umfassende Kader des von Bundestrainer Michael Biegler und Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld betreute Teams für das WM-Turnier zusammensetzen.

Handball WM 2017 Deutschland: SPORT4FINAL LIVE

Handball EM 2018 Kroatien: SPORT4FINAL LIVE

Mehr zum Thema:

02.11.2017 – PM DHB / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball WM 2017 Deutschland: Am Vorabend des Eröffnungsspiels muss der 16er-Kader bei der technischen Besprechung offiziell benannt werden. Während des Turniers sind zwei Wechsel mit Spielerinnen aus dem 28er-Kader möglich.

Am Sonntag, 12. November, beginnt für die Ladies die heiße Phase der Vorbereitung auf die Heim-Weltmeisterschaft 2017. Das DHB-Team bestreitet bis zum 15. November einen Lehrgang in Rotenburg an der Fulda. Ab dem 17. November wird die Arbeit in Leverkusen fortgesetzt.

Im Vorfeld der Handball Weltmeisterschaft bestreitet die deutsche Frauen-Nationalmannschaft noch Länderspiele gegen die Slowakei (Freitag, 24. November, 19 Uhr in Bratislava) und Island (Samstag, 25. November, 17 Uhr in Dresden). Auf die Tests gegen die Slowakei und Island folgt ein freier Sonntag – das WM-Projekt beginnt dann am Montag, 27. November, mit der Anreise in Leipzig.

Der erweiterte 28er-Kader für die Handball WM 2017:

Julia Behnke (TuS Metzingen), Emily Bölk (Buxtehuder SV), Dinah Eckerle (Thüringer HC), Lone Fischer (Buxtehuder SV), Angie Geschke (VfL Oldenburg), Friederike Gubernatis (Buxtehuder SV), Svenja Huber (BVB 09 Dortmund), Jenny Karolius (TSV Bayer 04 Leverkusen), Isabell Klein (Nantes Loire Atlantique HB/FRA), Madita Kohorst (VfL Oldenburg), Katja Kramarczyk (TSV Bayer 04 Leverkusen), Stella Kramer (BVB 09 Dortmund), Saskia Lang (Thüringer HC), Antje Lauenroth (SG BBM Bietigheim), Anna Loerper (TuS Metzingen), Nadja Mansson (BVB 09 Dortmund), Alexandra Mazzucco (Thüringer HC), Shenia Minevskaja (TuS Metzingen), Anna Monz (HSG Blomberg-Lippe), Anne Müller (BVB 09 Dortmund), Kim Naidzinavicius (SG BBM Bietigheim), Jennifer Rode (TSV Bayer 04 Leverkusen), Maike Schirmer (Buxtehuder SV), Meike Schmelzer (Thüringer HC), Xenia Smits (Metz HB/FRA), Alicia Stolle (HSG Blomberg-Lippe), Kerstin Wohlbold (Thüringer HC), Clara Woltering (BVB 09 Dortmund)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.