Handball WM 2017 Deutschland: Lothar Doering wird Botschafter für Weltmeisterschaft in Leipzig

  • 25
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    25
    Shares

Handball WM 2017 Deutschland: Olympiasieger und Weltmeister-Trainer unterstützt WM-Standort Leipzig

Handball WM 2017: Der Olympiasieger und Weltmeister-Trainer Lothar Doering wurde durch den Geschäftsführer des Leipziger Organisationskomitees, Dirk Zscherpe, zum Botschafter der IHF Handball-Weltmeisterschaft 2017 in Leipzig ernannt.

Mehr zum Thema:

29.08.2017 – PM LOC WM / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball WM 2017 Deutschland: Lothar Doering ist eine feste Größe im Handball. Nach seiner aktiven Laufbahn trainierte er die Frauen des SC Leipzig, die Frauen-Handballnationalmannschaft der DDR, die deutsche Nationalmannschaft der Frauen sowie die Männermannschaft des SC Magdeburg. Lothar Doering ist seit dem Ende der vergangenen Saison nicht mehr Trainer von Aufbau Altenburg. Dort arbeitete er bis Mai 2017 und wurde nach dem letzten Spiel verabschiedet.

Der gebürtige Potsdamer freut sich über seine Ernennung: „Es ist ein gutes Gefühl, wieder Teil einer Weltmeisterschaft der Frauen im Handball zu sein. Leipzig hat eine lange Handball-Tradition und ist insgesamt sehr sportbegeistert. Ich freue mich, dass ich als Botschafter zum Erfolg dieses großen Sportereignisses beitragen kann“, sagte Lothar Doering.

Handball WM 2017 Deutschland: Lothar Doering und Dirk Zscherpe - Foto: unikumarketing
Handball WM 2017 Deutschland: Lothar Doering und Dirk Zscherpe – Foto: unikumarketing

„Mit Lothar Doering haben wir einen Handballer der Extraklasse als Botschafter der IHF Handball Weltmeisterschaft 2017 in Leipzig gewinnen können. Von seinen sportlichen Erfolgen und langjährigen Erfahrungen werden wir profitieren. Seine Verdienste um den Frauen-, aber auch Männerhandball sind bemerkenswert und haben dazu beigetragen, Handball über Jahre erfolgreich und populär zu halten“, so Dirk Zscherpe, Geschäftsführer des Leipziger Organisationskomitees.

Lothar Doering wurde am 23. Oktober 1950 in Potsdam geboren. Er absolvierte in seiner aktiven Laufbahn 78 Länderspiele (181 Tore). 1976 und 1979 wurde er mit dem SC Leipzig DDR-Meister. Mit dem Olympiasieg 1980 in Moskau als Rückraum-Spieler der DDR-Nationalmannschaft sowie dem Gewinn der Weltmeisterschaft 1993 als Trainer der deutschen Nationalmannschaft der Frauen feierte er große sportliche Erfolge.

Die 23. IHF Handball-Weltmeisterschaft der Frauen findet deutschlandweit an sechs Spielorten statt. In Leipzig werden vom 1. bis 12. Dezember die Vorrundenspiele der Gruppe D, mit der Deutschen Nationalmannschaft, vier Achtelfinals und zwei Viertelfinals sowie Spielen des President’s Cup ausgetragen. Beim Eröffnungsspiel am 1. Dezember 2017 in der Arena Leipzig trifft Deutschland auf Kamerun.


  • 25
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.