Handball WM 2017: Bob Hanning „Mit gutem Bundestrainer in EURO und Heim-WM“

Handball WM 2017: Bob Hanning „Mit gutem Bundestrainer in EURO und Heim-WM“ - Foto: DHB/Sascha Klahn

Handball WM 2017: Bob Hanning „Mit gutem Bundestrainer in EURO und Heim-WM“ – Foto: DHB/Sascha Klahn

Handball WM 2017 Frankreich: Der DHB-Vizepräsident für den Leistungssport, Bob Hanning, war nach der Niederlage im WM-Achtelfinale gegen Katar ein gefragter Interview-Partner. Im Gespräch mit SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp analysierte Bob Hanning die Ursachen der vermeidbaren Niederlage und gab einen optimistischen Ausblick auf die EURO 2018 sowie Handball-Weltmeisterschaft 2019 in Deutschland und Dänemark.

Live aus Paris: SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp.

23.01.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp im Scandinavium Göteborg

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp im Scandinavium Göteborg

Handball WM 2017 Frankreich: Bob Hanning zur Katar-Niederlage

„Wir haben nicht zu der Leistung gefunden, die wir hier schon teilweise hatten. Zum Schluss mussten wir mit der einen oder anderen Schiedsrichter-Entscheidung noch leben. Die Niederlage ist ein Entwicklungsschritt, der dazu gehört. Wir haben gesehen, dass wir noch mehr investieren müssen, um ganz große Erfolge zu haben. Manchmal wird man gerade aus solchen Niederlagen ein Stückchen größer. Wenn man ein Spiel verliert, haben immer alle Fehler gemacht. Wir haben einfach zu viele klare Bälle liegen gelassen. Wir hatten auch nicht die absolute Aggressivität, um in ein WM-Viertelfinale einzuziehen.“

Steffen Fäth und Paul Drux (Deutschland) - Handball WM 2017: Bob Hanning „Mit gutem Bundestrainer in EURO und Heim-WM“ - Foto: France Handball

Steffen Fäth und Paul Drux (Deutschland) – Handball WM 2017: Bob Hanning „Mit gutem Bundestrainer in EURO und Heim-WM“ – Foto: France Handball

Bob Hanning zur Bundestrainer-Entscheidung:

„Ab heute richten wir wieder den Blick nach vorn und freuen uns auf die Europameisterschaft im nächsten Jahr und die Weltmeisterschaft im eigenen Land 2019. Wir werden mit einem guten Bundestrainer die neuen Aufgaben angehen. Wir werden uns aber jetzt sehr intensiv mit der Situation auseinandersetzen. Die Entscheidung werden wir schnellstmöglich, aber mit der nötigen Geduld und notwendigen Gelassenheit angehen. Wir haben zwei hervorragende Kandidaten und haben mit allen gesprochen. Wir werden relativ zeitnah zu einer Entscheidung kommen. Wir haben mit den Vereinen gesprochen und werden nun mit dem Präsidium und der Handball-Bundesliga abwägen und die richtige Entscheidung treffen.“


Kommentar zum Artikel

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Über den Autor
Journalistische Live-Berichterstattung von internationalen Top-Höhepunkten:- Handball WM 2017 der Männer in Frankreich - Handball EHF EURO 2016 der Frauen in Schweden - Handball EHF Champions League Final4 2016 der Frauen in Budapest und der Männer in Köln - Handball-EM der Männer 2016 in Polen - Handball-WM der Frauen 2015 in Dänemark - Handball-WM der Frauen 2013 in Serbien - Handball: EHF-Cup Final4 der Männer 2014 und 2015 in Berlin - Handball-EM der Frauen 2014 in Ungarn / Kroatien - Volleyball: Champions League Final Four 2015 der Männer in Berlin - Handball: DHB-Pokal Final Four 2015 in Hamburg - Fußball: Champions League Finale 2015 der Frauen in Berlin - Handball: Champions League Final4 2015 der Männer in Köln
Übersetzen / Translate »

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen