Handball WM 2019 Auslosung: Deutschland in schwerster Gruppe


Handball WM 2019 Auslosung: Deutschland in schwerster Gruppe - Foto: Fotolia
Handball WM 2019 Auslosung: Deutschland in schwerster Gruppe – Foto: Fotolia

Handball WM 2019 Japan Kumamoto: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen von Bundestrainer Henk Groener wird nach der Auslosung der Vorrunden-Gruppen in Ginza-Six, einem Vorort von Tokio, in einer äußerst schweren Gruppe spielen.

Die Handball Weltmeisterschaft in Japan findet vom 30. November bis 15. Dezember 2019 in Kumamoto statt.

21.06.2019 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball WM 2019 Japan Kumamoto: Drei Ex-Weltmeister mit Südkorea (1995), Dänemark (1997) und Brasilien (2013) sowie der 2019er Titelträger Frankreich sind die Gegner der deutschen Mannschaft in der Vorrunden-Gruppe B in Kumamoto. Hinzu kommt Australien, das sich erstmals seit 2013 wieder für eine Handball WM qualifizieren konnte. Frankreich stellt derzeit das Nonplusultra im internationalen Frauen-Handball dar: Europameister 2018 und Olympia-Silber von Rio de Janeiro. Dänemark war dreimal Olympiasieger (1996, 2000, 2004) sowie Südkorea (1988, 1992) gewann zweimal bei Olympischen Spielen.

Modus:

Die DHB-Mannschaft muss nach der Vorrunde mindestens Gruppen-Dritter werden, um in die Hauptrunde der besten 12 Teams einzuziehen. Im Falle dieser Qualifikation warten die drei besten Mannschaften der Gruppe A mit dem EM-Dritten Niederlande, dem Rekord-Europameister und Doppel-Olympiasieger Norwegen, Afrika-Meister Angola sowie Serbien, Slowenien und Kuba. Um ein Ticket für die erhoffte Olympia-Qualifikation zu erreichen, muss die deutsche Auswahl unter den ersten Sieben kommen. Frankreich hat sich bereits für die Olympischen Spiele qualifiziert und wird nach Japan reisen, um erneut den Weltmeister-Titel zu erringen. Die beiden besten Teams aus den Hauptrunden-Gruppen stehen im Halbfinale der Weltmeisterschaft.

Details:

Die Vorrunde wird vom 30. November bis 6. Dezember in den Städten Kumamoto, Yatsushiro und Yamaga auf der Insel Kumamoto von 24 Mannschaften (4 Gruppen zu je 6 Mannschaften) ausgetragen. Die drei besten Mannschaften jeder Vorrunden-Gruppe qualifizieren sich für die Hauptrunde (2 Gruppen) in Kumamoto vom 8. bis 11. Dezember. Die Teams von Gruppe A und B spielen in einer Hauptrunden-Gruppe sowie die Mannschaften von C und D in der Zweiten. Die Mannschaften auf den Rängen 4, 5 und 6 spielen am Sonntag, 8. und Montag, 9. Dezember, auch in Kumamoto den Präsidenten-Pokal aus.

Die beiden besten Teams der Hauptrunden-Gruppen qualifizieren sich für das Halbfinale am 13. Dezember im Park Dome von Kumamoto. Das WM-Finale und das Bronze-Medaillen-Match werden am 15. Dezember am selben Ort ausgetragen.

Blick-Zurück:

Bei der Handball EM 2018 belegte die neuformierte und verjüngte deutsche Mannschaft den zehnten Platz. Bei der verkorksten WM 2017 in Deutschland (noch im alten K.-O.-Modus nach der Vorrunde) war das Team des damaligen Bundestrainers Michael Biegler im Achtelfinale an Dänemark in Magdeburg gescheitert. Frankreich wurde 2017 durch einen überraschenden Finalsieg über Norwegen in Hamburg Weltmeister und bezwang ein Jahr später in Paris bei der EHF EURO Olympiasieger Russland im Finale.

Vorrunden-Gruppen der Handball WM 2019 in Japan:

Gruppe A: Niederlande, Norwegen, Serbien, Slowenien, Angola, Kuba

Gruppe B: Frankreich, Dänemark, Deutschland, Südkorea, Brasilien, Australien

Gruppe C: Rumänien, Ungarn, Montenegro, Spanien, Senegal, Kasachstan

Gruppe D: Russland, Schweden, Japan, China, Argentinien, DR Kongo


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.