Handball WM 2019 Playoff: Deutschland für Championat qualifiziert


Handball EM 2018: Handball Nationalmannschaft Deutschland DHB Frauen. Hinten von links: Bundestrainer Henk Groener, Mia Zschocke, Xenia Smits, Kim Naidzinavicius, Anne Hubinger, Luisa Schulze, Shenia Minevskaja, Alicia Stolle, Emily Bölk, Teammanagerin Laura Steinbach. Mitte: Co-Trainerin Heike Horstmann, Torwarttrainerin Debbie Klijn, Julia Behnke, Isabell Roch, Lea Rühter, Dinah Eckerle, Meike Schmelzer, Physiotherapeutin Edith Pastoors, Mannschaftsärztin Dr. Birgit Hoffmeyer. Unten: Videoanalyst Lukasz Kalwa, Marlene Zapf, Maike Schirmer, Ina Großmann, Maren Weigel, Franziska Müller, Anna Seidel, Alina Grijseels, Amelie Berger, Physiotherapeutin Birgit Halsband. Es fehlen: Madita Kohorst, Angie Geschke, Antje Lauenroth, Physiotherapeutin Angelika Steeger-Adams und Mannschaftsärztin Dr. Mara Friton. - Foto: Sascha Klahn/DHB
Handball EM 2018: Handball Nationalmannschaft Deutschland DHB Frauen. Hinten von links: Bundestrainer Henk Groener, Mia Zschocke, Xenia Smits, Kim Naidzinavicius, Anne Hubinger, Luisa Schulze, Shenia Minevskaja, Alicia Stolle, Emily Bölk, Teammanagerin Laura Steinbach. Mitte: Co-Trainerin Heike Horstmann, Torwarttrainerin Debbie Klijn, Julia Behnke, Isabell Roch, Lea Rühter, Dinah Eckerle, Meike Schmelzer, Physiotherapeutin Edith Pastoors, Mannschaftsärztin Dr. Birgit Hoffmeyer. Unten: Videoanalyst Lukasz Kalwa, Marlene Zapf, Maike Schirmer, Ina Großmann, Maren Weigel, Franziska Müller, Anna Seidel, Alina Grijseels, Amelie Berger, Physiotherapeutin Birgit Halsband. Es fehlen: Madita Kohorst, Angie Geschke, Antje Lauenroth, Physiotherapeutin Angelika Steeger-Adams und Mannschaftsärztin Dr. Mara Friton. – Foto: Sascha Klahn/DHB

Handball WM 2019 Playoff Rückspiel: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen von Bundestrainer Henk Groener bezwang Kroatien mit 25:21 Toren.

Nach dem 24:24-Remis im Hinspiel am vergangenen Sonntag in Kroatien qualifizierte sich Deutschland für die Handball Weltmeisterschaft in Japan.

05.06.2019 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball WM 2019 Playoff: Am Ende war es ein verdienter Arbeitssieg für Deutschland. Das DHB-Team dominierte mehr oder weniger klar die Begegnung und geriet kaum in ernsthafte Gefahr. Für die weitere Entwicklung der Frauen-Nationalmannschaft ist damit ein wichtiger Schritt getan, der auch alle Chancen über eine erfolgreiche Weltmeisterschaft für eine Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio belässt.

Die Handball Weltmeisterschaft in Japan findet vom 29. November bis 15. Dezember 2019 statt. Die WM-Auslosung wird 21. Juni im WM-Spielort Kumamoto durchgeführt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.