Handball IHF Super Globe: Füchse Berlin im Finale gegen Paris St. Germain

Handball IHF Super Globe: Titelverteidiger Füchse Berlin erreichte nach 2016 zum zweiten Mal in Folge das Finale der Klub-Weltmeisterschaft in Katar.

Handball: Füchse Berlin Mannschaftsfoto 2016/2017 - Foto: Füchse Berlin
Handball: Füchse Berlin Mannschaftsfoto 2016/2017 – Foto: Füchse Berlin

In einem souveränen Match bezwang das Team von Trainer Erlingur Richardsson Al Sadd Doha mit 32:26 (15:12) Toren. Hans Lindberg (10 Tore) und Bjarki Elisson (6) waren die erfolgreichsten Torschützen auf Berliner Seite.

06.09.2016 – PM Füchse / SPORT4FINAL / Frank Zepp:Frank Zepp

Handball IHF Super Globe: Im Finale der Vereins-Weltmeisterschaft 2016 treffen die Füchse Berlin auf Paris St. Germain, das ohne Olympiasieger Mikkel Hansen (Rotsperre aus dem Viertelfinale nach blauer Karte) gegen den amtierenden polnischen Champions-League-Sieger KS Tauron Kielce mit 29:25 Toren gewann.

Bob Hanning: „Unfassbar, ein zweites Mal in so einem Finale zu stehen, es war das erwartet schwierige Spiel. Hans Lindberg hat eine unfassbare Leistung gezeigt. An normalen Tagen ist eine solche Mannschaft wie Paris nicht zu besiegen, aber wir haben auch schon Barcelona und Veszprem innerhalb von 24 Stunden geschlagen. Das war auch nicht normal. Paris hat die klare Zielvorgabe in diesem Jahr, alle Titel zu holen. Wir wünschen ihnen ab Freitag dabei viel Erfolg.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.