Handball: Deutschland-Aufgebot für Länderspiel gegen Schweiz


Handball WM 2019 - Deutschland - DHB Männer: Hinten von links: Physiotherapeut Reinhold Roth, Physiotherapeut Sven Raab, Jannik Kohlbacher, Patrick Wiencek, Finn Lemke, Steffen Fäth, Hendrik Pekeler, Steffen Weinhold, Teammanager Oliver Roggisch. Mitte: Teamarzt Dr. Kurt Steuer, Fabian Wiede, Niclas Pieczkowski, Tim Suton, Franz Semper, Fabian Böhm, Martin Strobel, Christian Prokop. Unten: Teamkoordinator Volker Schurr, Patrick Groetzki, Tobias Reichmann, Silvio Heinevetter, Dario Quenstedt, Andreas Wolff, Matthias Musche, Uwe Gensheimer, Co-Trainer Alexander Haase. Foto: Sascha Klahn/DHB
Handball WM 2019 – Deutschland – DHB Männer: Hinten von links: Physiotherapeut Reinhold Roth, Physiotherapeut Sven Raab, Jannik Kohlbacher, Patrick Wiencek, Finn Lemke, Steffen Fäth, Hendrik Pekeler, Steffen Weinhold, Teammanager Oliver Roggisch. Mitte: Teamarzt Dr. Kurt Steuer, Fabian Wiede, Niclas Pieczkowski, Tim Suton, Franz Semper, Fabian Böhm, Martin Strobel, Christian Prokop. Unten: Teamkoordinator Volker Schurr, Patrick Groetzki, Tobias Reichmann, Silvio Heinevetter, Dario Quenstedt, Andreas Wolff, Matthias Musche, Uwe Gensheimer, Co-Trainer Alexander Haase. Foto: Sascha Klahn/DHB

Handball: Exakt 37 Tage nach Ende der Handball Weltmeisterschaft schlägt Bundestrainer Christian Prokop mit der deutschen Nationalmannschaft das nächste Kapitel auf:

Im SportCentrum Kamen-Kaiserau beginnt am Dienstag, 5. März, ein zukunftsweisender Lehrgang, an dessen Ende ein Länderspiel gegen die Schweiz steht (Samstag, 9. März, 14 Uhr im ISS DOME Düsseldorf)

22.02.2019 – PM DHB / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

„Wir haben die Handball WM im Trainerteam ausführlich analysiert und werden die Ergebnisse beim kommenden Lehrgang mit den Spielern besprechen. Gleichzeitig schauen wir nach vorn und verbinden die gute Grundstimmung mit unseren neuen Zielen. Mit dem Länderspiel gegen die Schweiz wollen wir unseren weiteren Weg vorbereiten und weiter unsere Tugenden zeigen“, sagte Prokop.

Der Bundestrainer hat zudem die Gesamtbelastung im Blick. Patrick Groetzki, Jannik Kohlbacher und Steffen Fäth, die Champions-League-Spieler der Rhein-Neckar Löwen, erhalten daher ebenso eine Pause wie Steffen Weinhold (THW Kiel). Die THW-Kreisläufer Hendrik Pekeler und Patrick Wiencek sowie Torwart Andreas Wolff erwarten einen verkürzten Lehrgang und werden erst am Freitag, 8. März, in Kamen-Kaiserau eintreffen. Da die Maßnahme nicht Teil des internationalen Kalenders ist, fehlt Kapitän Uwe Gensheimer aufgrund von Verpflichtungen mit seinem Verein Paris St.-Germain Handball.

Die ersten Tage des Lehrgangs in Kamen-Kaiserau verbringt das A-Team übrigens gemeinsam mit der U21-Nationalmannschaft. Axel Kromer, Vorstand Sport des Deutschen Handballbundes, erklärte hierzu: „Auch dank des gemeinsamen Standortes rücken A-Team und U21 weiter zusammen. Wir vernetzen die Trainer und zeigen zudem unseren Talenten Perspektiven für ihre Karriere auf.“

Der am kommenden Freitag 21 Jahre alt werdende Göppinger Sebastian Heymann wird auch den weiteren Lehrgang mit Prokops Team bestreiten. Neu im Kreis der A-Nationalmannschaft sind ebenfalls der Flensburger Kreisläufer Johannes Golla, der wie Heymann im erweiterten WM-Kader stand, Recken-Rechtsaußen Timo Kastening sowie Torhüter Christopher Rudeck vom Bergischen HC.

„Mit Sebastian, Johannes, Timo und Christopher haben wir vier Debütanten im Kader. Dieser Lehrgang gibt uns die Chance, die jungen Spieler ohne den Erfolgsdruck einer Qualifikation an die Nationalmannschaft heranzuführen“, sagte Kromer.

„Wir haben diese jungen Spieler schon länger im Blick und freuen uns auf sie im Nationalteam. Das Länderspiel gegen die Schweiz mit Andy Schmid ist zum Abschluss des Lehrgangs eine schöne Herausforderung“, sagte Prokop.

In gut einem Monat folgen die nächsten Pflichtspiele: In Gliwice (Mittwoch, 10. April, 18 Uhr) und Halle/Westfalen (Samstag, 13. April, 14 Uhr – bereits ausverkauft) geht es um die Qualifikation zur Handball EHF EURO 2020. Dieses Programm endet im Juni mit weiteren Spielen in Israel und gegen den Kosovo. Aktuell führt die deutsche Nationalmannschaft die Tabelle der Gruppe 1 mit 4:0 Punkten an.

Das aktuelle Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft:

Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Christopher Rudeck (Bergischer HC) – ab 8. März Andreas Wolff (THW Kiel)

Linksaußen: Matthias Musche (SC Magdeburg), Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen)

Rückraum links: Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf), Finn Lemke (SC Magdeburg), Paul Drux (Füchse Berlin) – ab 7. März Sebastian Heymann

Rückraum Mitte: Tim Suton (TBV Lemgo Lippe), Fabian Wiede (Füchse Berlin), Marian Michalczik (TSV GWD Minden)

Rückraum rechts: Franz Semper (SC DHfK Leipzig), Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf)

Rechtsaußen: Timo Kastening (TSV Hannover-Burgdorf), Tim Hornke (TBV Lemgo)

Kreis: Johannes Golla (SG Flenburg-Handewitt) – ab 8. März Hendrik Pekeler (THW Kiel) und Patrick Wiencek (THW Kiel)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.