Handball DHB Frauen: Deutschland zu fehlerhaft bei Niederlage gegen Spanien


Handball DHB Frauen: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen von Bundestrainer Michael Biegler verlor das zweite Testspiel gegen Vize-Europameister Spanien in Lingen mit 24:27 (11:14) Toren. Auf dem Weg zur „Mission Medaille Handball WM 2017“ wurden in diesem Match die Schwächen der DHB-Auswahl im Abwehrbereich (Innenblock und Halbpositionen) sowie im Positionsangriff mit zu wenig Torgefahr aus dem Rückraum deutlich. An der Chancenverwertung ist weiterhin verstärkt zu arbeiten.

Handball DHB Frauen: Länderspiele gegen Spanien - Hinten von links: Bundestrainer Michael Biegler, Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld, Emily Bölk, Jenny Karolius, Shenia Minevskaja, Saskia Lang, Torwarttrainer Jan Holpert, Videoanalyst Lukasz Kalwa. - Mitte: Mannschaftsärztin Dr. Birgit Hoffmeyer, Physiotherapeutin Edith Pastoors, Meike Schmelzer, Kim Naidzinavicius, Luisa Schulze, Anne Hubinger, Xenia Smits, Jennifer Rode, Nina Schilk, Teamkoordinatorin Dorle Gassert. - Vorn: Isabell Klein, Anna Loerper, Maria Kiedrowski, Clara Woltering, Dinah Eckerle, Katja Kramarczyk, Svenja Huber, Kerstin Wohlbold, Marlene Zapf. - Foto: Marco Wolf/DHB
Handball DHB Frauen: Länderspiele gegen Spanien – Hinten von links: Bundestrainer Michael Biegler, Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld, Emily Bölk, Jenny Karolius, Shenia Minevskaja, Saskia Lang, Torwarttrainer Jan Holpert, Videoanalyst Lukasz Kalwa. – Mitte: Mannschaftsärztin Dr. Birgit Hoffmeyer, Physiotherapeutin Edith Pastoors, Meike Schmelzer, Kim Naidzinavicius, Luisa Schulze, Anne Hubinger, Xenia Smits, Jennifer Rode, Nina Schilk, Teamkoordinatorin Dorle Gassert. – Vorn: Isabell Klein, Anna Loerper, Maria Kiedrowski, Clara Woltering, Dinah Eckerle, Katja Kramarczyk, Svenja Huber, Kerstin Wohlbold, Marlene Zapf. – Foto: Marco Wolf/DHB

„Matchwinner“ für Spanien war die Torhüterin Paula de Zoqbi mit 14 Paraden. Auf deutscher Seite ragte wiederum Torhüterin Clara Woltering mit 10 Paraden in der zweiten Hälfte zuzüglich 2 Siebenmeter vor der Pause (Dinah Eckerle im Tor in Halbzeit eins) als „Matchplayer“ heraus. Im Bereich der technischen und Regelfehler (10:4) sündigte das Biegler-Team wie bereits im ersten Testspiel. Kapitänin Anna Loerper und Alexandrina Cabral waren mit jeweils sechs Treffern erfolgreichste Torschützinnen.

Beiträge nicht gefunden

09.10.2016 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

SPORT4FINAL-Chefredakteur Frank Zepp
SPORT4FINAL-Chefredakteur Frank Zepp

Handball DHB Frauen: Spaniens Team von Nationalcoach Jorge Duenas zeigte in Lingen Handball mit Engagement und Tempo bei den Abschlusshandlungen. Eine Wiedergutmachung für die 18:32-Niederlage gegen die deutsche Handball-Nationalmannschaft gelang. Deutschland kam gut mit 5:3 (11.) ins Spiel und musste in der Folgezeit die strategische Matchführung infolge der spanischen Leistungssteigerung abgeben. Beim 8:13 (26.) befand sich das DHB-Team in einem „spielerischen Loch“. Drei Treffer in Folge von Jenny Karolius sorgten für eine deutsche Resultstsverbesserung.

In der zweiten Halbzeit kam Deutschland nach 11:16 (33.) schnell auf 16:17 (39.) heran. Aber Spanien war an diesem Nachmittag einfach eine Klasse besser als am Freitag und erwies sich mit Cleverness und kluger Regieleistung in den entscheidenden Spielphasen reifer. Beim 22:26 (54.) durch Nerea Pena schlug der Siegpegel endgültig für die Gäste aus. Die beiden letzten Testspiele vor der Handball Europameisterschaft bestreitet das deutsche Team am 26. und 27. November in Hamm/Westfalen und Trier gegen den EURO-Gastgeber Schweden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.