Interessante Fakten über Handball

Handball: Interessante Fakten - Foto: Fotolia
Handball: Interessante Fakten – Foto: Fotolia

Das moderne Handballspiel entstand 1898 in Dänemark.

Es wurde vom Sportlehrer Holger Nielsen erfunden. Er bezeichnete dieses Spiel als „Handbolt“ und bot es seinen Schülern an. Nach und nach gewann das Spiel an Popularität.

10.11.2020 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Aber Handball hat man noch in der Antike gespielt. Erwähnungen von solchen Spielen, die dem Handball ähnlich waren, finden sich in Homers Odyssee und in den Schriften des römischen Arztes, Chirurgen und Philosophen Claudius Galen.

Ursprünglich bestand die Handballmannschaft aus 11 Spielern (10 Feldspieler und Torhüter). Dann wurde ihre Anzahl auf 7 Athleten reduziert. Die Spielregeln änderten sich von Zeit zu Zeit und fast 30 Jahre lang fanden parallel Wettbewerbe mit 11 x 11 und 7 x 7 Spielern statt. Schließlich wurde 1966 die „Sieben“ endgültig genehmigt.

Handballspiele und Meisterschaften wurden wie andere Outdoor-Sportarten durch unbeständige Wetterbedingungen stark behindert. Schließlich wurden 1954 bei der zweiten Handball-Weltmeisterschaft alle Spiele in der Halle durchgeführt. Seitdem ist Handball der König der Indoor-Sportarenen. Außerdem ist Handball auch in den Wettbüros sehr beliebt und gefragt. Probiere es hier, wenn du auch Gewinne erzielen möchtest.

Handball hat zweimal die Austragung olympischer Sportarten angetreten, beide Male in Verbindung mit Deutschland. Zum ersten Mal wurde er 1936 in Berlin in das Programm der 9. Olympischen Spiele aufgenommen. Der Zweite Weltkrieg führte zu seinem Niedergang, wonach er seine Popularität wiedererlangen musste. Wieder auf dem Olymp stieg Handball 1972 bei den 20. Olympischen Spielen in München auf.

Da ein Handballwurf nicht so stark ist wie ein Fußballtritt und die Abmessungen im Handball – Feld und Tor – kleiner sind, wird der Freiwurf aus sieben Metern und nicht aus elf Metern ausgeführt.

In den frühen neunziger Jahren begannen Italiens Küstenstädte (anscheinend im Sportunterricht, um sich zu beleben und aufzuwärmen) an Sandstränden Handball zu spielen. So kehrte das Spiel in Form von Beachhandball wieder ins Freie zurück. Heute wird es in mehr als 40 Ländern der Welt aktiv gespielt.

In den USA hat man versucht, Handball und Rugby zu hybridisieren. So waren die Spieler (vier pro Team) mit Elektroschockern bewaffnet, damit es einfacher wäre, den Ball zu nehmen. Sie wurden verwendet, um sich gegen Angriffe zu verteidigen.

Das neue Spiel könnte im Jahre 1959 nach einem Fehler der Stadionverwaltung in Gelsenkirchen entstanden worden sein. Sie hat die Fußball- und Handballspiele für dieselbe Zeit geplant. Da keiner der Athleten nachgeben wollte, wurden beide Spiele gleichzeitig gespielt. Vier Teams und zwei Bälle auf demselben Feld – wie kann das überhaupt möglich sein?

Es gibt noch eine Kuriosität, die mit Deutschland verbunden ist. Im Jahre 2004 kam eine Handballmannschaft aus Sri Lanka zum Training nach Bayern Wittislingen. Zunächst trainierten 23 Athleten regelmäßig. Und dann verschwanden sie. In dem Raum, in dem sie sich niederließen, fand die Polizei in der schmutzigen Wäsche eine Notiz in englischer Sprache, aus der hervorgeht, dass die Sri Lanker, die nicht in ihre Heimat zurückkehren wollten, sich auf einen dauerhaften Wohnsitz in Frankreich stürzten. Die deutsche Staatsanwaltschaft schickte eine Anfrage nach Sri Lanka und hat eine Antwort erhalten, die alle schockierte. Die Regierung des Inselstaates gab bekannt, dass Sri Lanka überhaupt keine Handballmannschaft hat.

Weitere Top-Beiträge:

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Finale

Franz Beckenbauer: „Paris ist Super-Mannschaft”

Handball EM 2020 EHF EURO Auslosung Spielplan

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

Kommentar verfassen