HC Leipzig im Topspiel gegen TuS Metzingen


 

 

18.11.2014 – PM HCL:

HC Leipzig: Am morgigen Buß- und Bettag trifft der HC Leipzig im Topspiel der Bundesliga in der heimischen ARENA auf TuS Metzingen.

Das letzte Heimspiel des HC Leipzig vor der EM-Pause im Dezember wird 18.00 Uhr angepfiffen. Für das Team um Trainer Norman Rentsch ist es die fünfte englische Woche am Stück. Nach den zuletzt kräftezehrenden Reisen nach Allensbach, Wien und Leverkusen wird die Mannschaft die letzten Kräfte mobilisieren müssen, um gegen das Team aus Baden-Württemberg zu bestehen.

„Metzingen zählt mit den deutschen Nationalspielerinnen Shenia Minevskaja, Anna Loerper, Julia Behnke und Marlene Zapf zu den Topmannschaften der Liga. Das gut aufgestellte Team spielt sich immer besser ein. Wir müssen den Kopf von den Spielen der letzten Woche freibekommen und an unsere Grenzen gehen, um zu gewinnen.“ sagte Trainer Norman Rentsch am Dienstagnachmittag.

Für noch unentschlossene Fans hat sich der HC Leipzig eine Ticketaktion einfallen lassen. Mit der Karte des Champions-League-Spiels gegen Wolgograd erhält man an der ARENA-Kasse das Metzingen-Ticket zum ermäßigten Preis.

Handball Champions League, HC Leipzig vs. RK Krim Mercator am 26.10.2014 in Leipzig - Saskia Lang (18) - Foto: Sebastian Brauner
Handball Champions League, HC Leipzig vs. RK Krim Mercator am 26.10.2014 in Leipzig – Saskia Lang (18) – Foto: Sebastian Brauner

Champions League bei RK Krim Ljubljana

Donnerstag 5.00 Uhr wird sich der HCL-Tross auf den Weg in die slowenische Hauptstadt begeben, da die Mannschaft nur 48 Stunden nach der Bundesligapartie gegen TuS Metzingen in der Königsklasse des Handballs gefordert ist. Beim abschließenden Gruppenspiel will der deutsche Rekordmeister um wichtige Punkte für die Champions-League-Hauptrunde kämpfen. Das Hinspiel entschied die Mannschaft aus der Messestadt in der ARENA mit 30:24 Toren für sich.

„Ursprünglich war geplant, dass wir direkt im Anschluss an das Heimspiel gegen Metzingen nach Ljubljana fahren, aber die Mädels wollten lieber noch einmal eine Nacht im eigenen Bett schlafen, denn das ist deutlich besser für die Regeneration“, so HCL-Manager Kay-Sven Hähner.

Nach der Partie gegen RK Krim werden sich die Wege einiger HCL-Spielerinnen trennen, da die Lehrgänge in Vorbereitung auf die kommende Europameisterschaft im Dezember anstehen. Neben Karolina Kudlacz, die für die polnische Auswahl nominiert ist, werden Katja Schülke, Anne Müller, Saskia Lang und Luisa Schulze zum Lehrgang der deutschen Nationalmannschaft reisen. 

DHB-Pokalauslosung am Mittwoch im Rahmen der Partie Oldenburg – Thüringer HC

Im Rahmen der Bundesliga-Partie Oldenburg gegen den Thüringer HC, die morgen 19.30 Uhr angepfiffen wird, steht die Auslosung für das Viertelfinale des Deutschen Handballpokals an. Mögliche HCL-Gegner sind der Buxtehuder SV, Thüringer HC, SV Halle-Neustadt, TuS Metzingen, VfL Oldenburg, Bayer Leverkusen sowie die Spreefüxxe Berlin.

Nach den gespielten Viertelfinals am 03./04.01.2015 wird auch feststehen, ob die Endrunde um den DHB-Pokal erneut in Leipzig stattfindet. Im Falle einer Qualifikation für das Semifinale steht der HC Leipzig als Gastgeber und Ausrichter des Final4-Turniers fest, welches am 16./17. Mai 2015 ausgetragen wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.