Herbert Müller „forever“: Teamchef des österreichischen Frauen-Nationalteams


Herbert Müller „forever“: Teamchef des österreichischen Frauen-Nationalteams - Herbert Müller - Foto: ÖHB/Pucher
Herbert Müller „forever“: Teamchef des österreichischen Frauen-Nationalteams – Herbert Müller – Foto: ÖHB/Pucher

 

25.02.2015 – ÖHB/THC / SPORT4Final / Frank Zepp: 

Österreichs Frauen-Nationalteam kann auch weiter auf die Zusammenarbeit mit Teamchef Herbert Müller zählen: der Deutsche, der bereits seit 2004 die Österreicherinnen u.a. zum 10. Platz bei der WM in China 2009 geführt hat, hat seinen Vertrag mit dem Österreichischen Handballbund auf unbestimmte Zeit verlängert. 

ÖHB-Generalsekretär Martin Hausleitner: „Wir sind mit der Arbeit von Herbert Müller seit Jahren zufrieden, das Frauen-Nationalteam hat in seiner Ära bereits große Erfolge gefeiert, wie z.B. drei zehnte Plätze bei der EM 2004 in Ungarn, der EM 2006 in Schweden oder der WM 2009 in China. Zudem sind zahlreiche Junioren-Nationalteamspielerinnen unter seiner Regie bereits zu Stammspielerinnen gereift. Wir freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre und haben gemeinsam mit ihm und der Mannschaft große Ziele wie die Qualifikation für eines der nächsten Großereignisse.“ 
Herbert Müller bleibt auch weiterhin Head Coach des deutschen Meisters Thüringer HC, hat ab der kommenden Saison bereits drei Stammspielerinnen des Frauen-Nationalteams auch im Verein unter seinen Fittichen: zu Sonja Frey und Katrin Engel stößt kommende Saison auch Beate Scheffknecht dazu. 

Das Frauen-Nationalteam qualifizierte sich unter Herbert Müller bereits sechs Mal für ein Großereignis, nahm drei Mal bei Europameisterschaften (2004: 10., 2006: 10., 2008: 15.) und bei drei Weltmeisterschaften (2005: 13., 2007: 16., 2009: 10.) teil. Aktuell kämpft Österreich im Juni im WM-Play-Off gegen Ungarn um die Teilnahme an der WM 2015 in Dänemark im Dezember 2015. (Quelle: ÖHB)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.