Romain Lagarde vorzeitig zu Rhein-Neckar Löwen


Jennifer Kettemann, Romain Lagarde und Oliver Roggisch - Foto: Rhein-Neckar Löwen / Binder
Jennifer Kettemann, Romain Lagarde und Oliver Roggisch – Foto: Rhein-Neckar Löwen / Binder

Die Rhein-Neckar Löwen haben sich mit dem französischen Spitzenclub HBC Nantes über einen vorzeitigen Wechsel des französischen Nationalspielers Romain Lagarde verständigt. Beide Vereine haben bezüglich der Inhalte des Transfer-Vertrags Verschwiegenheit verabredet.

04.07.2019 – PM RNL / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Der 22-jährige Rückraumspieler Romain Lagarde, der ursprünglich erst im Sommer 2020 von der Loire an Rhein und Neckar wechseln sollte, wird nun schon ab der kommenden Spielzeit das Trikot der Rhein-Neckar Löwen tragen. Sein bis zum 30. Juni 2023 laufender Vertrag beim badischen Bundesligisten bleibt weiterhin bestehen. Der Bronzemedaillengewinner der vergangenen Handball Weltmeisterschaft wird also mindestens für die kommenden vier Spielzeiten das Trikot der Rhein-Neckar Löwen in der LIQUI MOLY Handball Bundesliga tragen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Romain schon in einigen Tagen zum Trainingsauftakt bei uns begrüßen dürfen. Ein großes Dankeschön geht an den Spieler selbst, ohne dessen aktive Unterstützung dieser vorzeitige Wechsel für uns niemals möglich gewesen wäre. Romain wollte unbedingt bereits in diesem Sommer zu uns und hat selbst einen großen Beitrag dafür geleistet, um eine für alle Seiten akzeptable Lösung zu finden“, so Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.