SC DHfK Leipzig Heide-Cup-Dritter nach Sensation gegen Vardar Skopje

  • 18
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    24
    Shares

Patrick Wiesmach - SC DHfK Leipzig - Handball - Heide-Cup 2018 - Foto: Rainer Justen
Patrick Wiesmach – SC DHfK Leipzig – Handball – Heide-Cup 2018 – Foto: Rainer Justen

Der SC DHfK Leipzig belegte den dritten Platz beim internationalen Heide-Cup in Schneverdingen.

SC DHfK Leipzig: Das Team von Chefcoach Michael Biegler gewann das Spiel um Platz 3 gegen HC Vardar Skopje, Champions-League-Sieger 2017, mit 27:26 (11:8) Toren.

Die Füchse Berlin besiegten den Champions-League-Sieger Montpellier Handball im Finale des Heide-Cups 2018 mit 30:24 (20:13) Toren.

12.08.2018 – PM DHfK / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Nach dem Kantersieg gegen den Handball Sport Verein Hamburg hatte sich der SC DHfK aufgrund des Torverhältnisses sportlich sogar für das Finalspiel gegen MHB Montpellier qualifiziert. Doch da es dieses Spiel, genau wie die Partie Skopje gegen die Füchse Berlin, beim Turnier bereits gegeben hatte, einigten sich die Trainer und Turnier-Verantwortlichen auf einen Tausch der Spiel-Paarungen, um in der Vorbereitung auf die neue Saison nicht zweimal gegen den gleichen Gegner zu testen.

„Der Heide-Cup ist ein perfekt organisiertes Turnier mit ganz starken Mannschaften. Wir konnten gegen zwei Champions-League-Sieger und Hamburg testen und haben uns in allen drei Spielen gut präsentiert. Durch den Sieg gegen Skopje hat sich unsere Mannschaft mit dem 3. Platz für ein sehr gutes Turnier belohnt. Wir bedanken uns beim Veranstalter, der alles mit viel Liebe auf die Beine gestellt hat und auch bei den Ansetzungen nah bei den Teams war. Wir kommen im nächsten Jahr sehr gern wieder“ so Geschäftsführer Karsten Günther

Zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft zeigt sich auch Cheftrainer Michael Biegler. „Ich bin zuallererst froh, dass wir beim Turnier von weiteren Verletzungen verschont geblieben sind. Da wir am Dienstag bereits wieder spielen und uns dadurch nicht so viel im Training erarbeiten können, ging es mir beim Heide-Cup darum, dass die Mannschaft möglichst viel aus den Spielen mitnimmt. Das haben die Jungs gut umgesetzt. Am Freitag gegen Montpellier habe ich einmal komplett durchgewechselt und auch den Spielern aus der U23 und A-Jugend ihre Einsatzzeiten gegeben. Lediglich mit dem Auftritt der ersten Sieben war ich gegen Montpellier nicht ganz zufrieden, da hätten wir näher dran sein müssen. Dafür hat es die Mannschaft gestern gegen Hamburg überragend gelöst, und auch heute bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft richtig zufrieden – Skopje ist schließlich keine Laufkundschaft“, so Chefcoach Michael Biegler.

Am Montag dürfen sich die DHfK-Profis jetzt erstmal über einen freien Tag freuen, bevor dann am Dienstag mit dem Testspiel gegen den SC Magdeburg (19 Uhr im Euroville Naumburg) die Generalprobe vor dem Pflichtspielstart steigt.

Alle DHfK-Spiele beim Heide-Cup 2018:

Freitag: SC DHfK Leipzig gegen MHB Montpellier 20:29 (10:15). Torschützen SC DHfK: Putera 1, Semper 2, Wiesmach 2, Jurdzs 2, Binder 3, Janke 2, Milosevic 1, Hellmann 3, Santos 4

Samstag: SC DHfK Leipzig gegen Handball Sport Verein Hamburg 37:18 (17:12). Torschützen SC DHfK: Semper 3, Wiesmach 7, Jurdzs 3, Binder 6, Janke 2, Pieczkowski 1, Roscheck 3, Gebala 1, Milosevic 1, Szeles 2, Hellmann 6, Santos 2

Sonntag: SC DHfK Leipzig gegen HC Vardar Skopje 27:26 (11:8). Torschützen SC DHfK: Semper 3, Wiesmach 6, Jurdzs 1, Binder 3, Janke 2, Pieczkowski 5, Roscheck 3, Gebala 1, Hellmann 2, Santos 1


  • 24
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.