Thüringer HC verlor doppelt gegen Metz Handball


Thüringer HC Logo - Handball Bundesliga - EHF Champions League - Foto: Thüringer HC
Thüringer HC Logo – Handball Bundesliga – EHF Champions League – Foto: Thüringer HC

Der Thüringer HC spielte innerhalb von 24 Sunden zweimal gegen den französischen Meister Metz Handball.

In beiden Matches wurde deutlich, dass das Team des deutschen Meisters Thüringer HC vor allem noch Reserven im mannschaftlichen Zusammenspiel hat.

19.08.2018 – PM THC / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Im ersten Vergleich mit dem französischen Champions-League-Teilnehmer Metz Handball unterlag der Thüringer HC beim „1. Sömmerdaer Tag des Handballs“ mit 28:34 (12:14) Toren. Beste Werferin für den THC war Emily Bölk mit zehn Toren. Für Metz Handball netzten Grace Zaadi und Marion Maubon je sechsmal ins gegnerische Tor ein. 

Der zweite Vergleich endete mit einem klaren 27:20 (17:9) Erfolg für den französischen Meister. Der Thüringer HC hatte lange Zeit große Probleme, die mit mehreren Weltmeisterinnen besetzte Gäste-Abwehr auszuspielen. Beste Torschützinnen: Iveta Luzumova 8 Treffer und Laura Flippes 6 Tore.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.