Handball EM 2018: Ambros Martin „Deutschlands Weg ist richtig“

  • 31
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    31
    Shares

Handball EM 2018 - Ambros Martin (links), Raluca Elena Bacaoanu, Anna Vyakhireva - Media Call am 13.12.2018 in AccorHotels Arena Paris - Foto: SPORT4FINAL
Handball EM 2018 – Ambros Martin (links), Raluca Elena Bacaoanu, Anna Vyakhireva – Media Call am 13.12.2018 in AccorHotels Arena Paris – Foto: SPORT4FINAL

Handball EM 2018, EHF EURO Frankreich, Finalrunde in Paris: 

SPORT4FINAL sprach mit dem Cheftrainer von Rumänien, Ambros Martin, über das Halbfinale gegen Russland und die deutsche Handball-Nationalmannschaft.

Mehr zum Thema Handball EM 2018:

Norwegen auf Platz 5 vor Schweden

Olivier Krumbholz „Nycke Groot ist eine außergewöhnliche Spielerin.“

Ambros Martin „Eine neue Motivation“

Frankreich im Halbfinale

Deutschland unterlag Niederlande

Ungarn bezwang Rumänien

Norwegen souverän gegen Spanien

Deutschland im Halbfinale – wenn ?

Norwegen demontierte Niederlande

Rumänien bezwang Spanien

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Andreas Michelmann im SPORT4FINAL Interview

Niederlande dominierte Rumänien

Deutschland unterlag Ungarn im „Foto-Finish“

Hauptrunde Gruppe 2 mit Deutschland. Tabelle

Xenia Smits „Wir würden sehr gern nach Paris kommen.“

Julia Behnke „Wir sind eine totale Einheit.“

Dinah Eckerle: „Wir müssen stetig an uns weiter arbeiten.“

Ungarn chancenlos gegen Norwegen

Deutschland unter Top 10. Qualitäts-Sieg über Spanien

Andreas Michelmann: „Gutes Gefühl“

Handball EM 2018: Hauptrunde Gruppe 2 Spielplan

Deutschland in Hauptrunde. Arbeitssieg gegen Tschechien

Deutschland unterlag Rumänien

Rumänien bezwang Tschechien

Deutschland bezwang „norwegisch“ Titelverteidiger Norwegen

Niederlande siegte glücklich über Spanien

Gruppe D mit Deutschland und Europameister Norwegen

Gruppe C mit Vize-Europameister Niederlande

Handball EM 2018 Frankreich: SPORT4FINAL LIVE

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark: SPORT4FINAL LIVE

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live aus der AccorHotels Arena in Paris.

14.12.2018 – SPORT4FINAL LIVE aus Paris / Frank Zepp: 

Handball EM 2018, Finalrunde: 

Herr Martin, wie wollen Sie den verletzungsbedingten Ausfall der dreimaligen Welt-Handballerin Cristina Neagu kompensieren?

Ambros Martin: „Das ist nicht möglich. Aber wir wollen eins tun: Kämpfen, kämpfen und spielen für Cristina. Das sind wir ihr ‚schuldig‘. In einem Halbfinale müssen dann alle anderen Spielerinnen noch ein paar Prozente mehr geben. Insgesamt wird es aber für uns gegen Russland ein sehr schwieriges Spiel gegen eine Mannschaft auf hohem Niveau. Immerhin haben sie bereits Weltmeister Frankreich geschlagen.“

Wie sieht Ihre Mannschafts-Taktik gegen Russland aus?

Ambros Martin: „Auch wenn wir beide uns schon länger kennen, will ich nicht so viel verraten. Aber ich kann sagen, dass wir mit unseren beiden sehr guten Torhüterinnen und der Abwehr eine starke Defensive aufbauen wollen. Das Rückzugsverhalten gegen die schnellen Außen des Gegners muss passen. Wenn wir gegen Russland aber eine Chance haben wollen, dann müssen wir einfache und schnelle Tore im Gegenstoß erzielen. Das ist wirklich bedeutend.“

Ein Wort bitte zur deutschen Mannschaft. Ihr Team gewann gegen Deutschland. Ist die deutsche Mannschaft auf einem guten Weg?

Ambros Martin: „Das denke ich. Mit Henk Groener hat sie den Trainer, mit dem sie zur internationalen Spitze kommen kann. Nur ich denke, da ist auch noch Geduld gefragt. Die besten jungen Spielerinnen brauchen noch Zeit zur Entwicklung und vielleicht auch Spiele in europäischen Top-Teams. Aber der Weg ist richtig, wenn ich dies sagen darf.“

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg in Paris.


  • 31
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.