Dirk Nowitzki im SPORT1 Interview: „WM-Viertelfinale wäre toll“


Dirk Nowitzki - Copyright: Getty Images
Dirk Nowitzki – Copyright: Getty Images

Nach seinem Karriereende in der NBA genießt Dirk Nowitzki seinen Ruhestand.

Am vergangenen Wochenende kickte Dirk Nowitzki beim Benefizspiel „Champions for Charity“ mit zahlreichen Legenden des Sports für den guten Zweck. SPORT1 hat den 41-Jährigen vor Ort in Leverkusen getroffen und mit ihm über das aktuelle Geschehen in der NBA, die Dallas Mavericks und seine Zukunftspläne gesprochen. Zudem bewertet Nowitzki die Chancen des DBB-Teams bei der anstehenden Basketball-WM. Die wichtigsten Aussagen des Exklusiv-Interviews.

24.07.2019 – PM Sport1 / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Dirk Nowitzki über …

… das Free-Agency-Beben in der NBA: „Die Free Agency war Wahnsinn, so viele Topspieler haben den Verein gewechselt oder sind getradet worden. Das hat mich selbst überrascht, dass so viel los war. Ich bin jetzt schon drei Wochen in Europa und habe in der Früh immer Twitter oder Instagram angemacht. Da habe ich dann gleich den nächsten Hammer gesehen.“

… sein besonderes Verhältnis zu den Dallas Mavericks: „Ich werde immer informiert bleiben, ich werde ein ‚Mav for life‘ bleiben und ein Fan von der Organisation und der Stadt.“

… die Chancen der Dallas Mavericks in der kommenden NBA-Saison: „Ich hoffe natürlich, dass Kristaps Porzingis gesund ist und dort anknüpft, wo er vor seiner Verletzung war. Luka (Doncic, Anm. d. Red.) hat jetzt ein Jahr hinter sich und müsste noch besser geworden sein. Wir haben ein paar super Rollenspieler dabei. Ich hoffe doch, dass es für die Playoffs langt, aber im Westen wird es sehr schwer. Die Mannschaften vorne haben so viel investiert, es wird also ein Kampf werden. Wir sind aber auf dem richtigen Weg. Die letzten paar Jahre mit den Mavericks waren schwer, aber ich hoffe doch, dass wir rosigere Zeiten vor uns haben.“

… seine Zukunftspläne: „Ich will dem Basketballsport schon irgendwie erhalten bleiben. Ich habe über 20 Jahre bei den Mavericks gespielt. Dort möchte ich irgendwann schon wieder eine Position bekleiden, in der ich ihnen helfen kann und die mich antreibt. Welche Funktion das ist, muss man sehen, noch ist alles offen. Ich werde erstmal relaxen und reisen mit der Familie. In ein oder zwei Jahren kann man sich einmal zusammensetzen und überlegen, was Sinn macht für beide Seiten.“

… die am 31. August beginnende Basketball-Weltmeisterschaft: „Ich werde als offizieller WM-Botschafter dabei sein. Ich bin beim Eröffnungsspiel der Deutschen gegen Frankreich dabei, das wird gleich ein tolles Spiel, in dem man sich messen kann. Danach weiß man, wo man steht. Ich hoffe, dass wir gut rein starten und uns Selbstvertrauen erarbeiten. Dann ist alles drin, wir haben so eine tiefe Mannschaft wie noch nie. Wir haben viele Talente und Führungsspieler dabei – Dennis Schröder, Maxi Kleber und Daniel Theis – wir haben echt eine super Truppe am Start.“

… die Chancen der Deutschen bei der WM: „Die Vorrunde überstehen wir auf jeden Fall. Dann muss man sehen, was in der Zwischenrunde so kommt, da sind dann einige Brocken dabei. Wir müssen uns vor keinem verstecken und haben eine tolle junge und energische Mannschaft. Natürlich wäre das Viertelfinale und mehr toll, aber erstmal muss man sehen, wie das Turnier anläuft.“

… die Basketball-Europameisterschaft 2021 in Deutschland: „Wir hatten 2015 schon die Vorrunde hier, da war jedes Spiel in Berlin ausverkauft. Wir hatten eine tolle Stimmung, leider haben wir es knapp nicht in die Endrunde geschafft. Die vielen Offiziellen der FIBA haben gesehen, dass eine perfekte Stimmung geherrscht hat und gemerkt, was mit Basketball in Deutschland möglich ist. Man bekommt die Hallen voll. Ich freue mich, dass wir die Vorrunde der Deutschen und die Endrunde hier im Land haben. Das wird ein tolles Event mit toller Stimmung.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.