Deutsches Traber-Derby: Wer setzt sich durch?

Beitrag teilen
Deutsches Traber-Derby - Copyright: https://unsplash.com/photos/LKpAcipyLPk - Foto von Mat Reding auf Unsplash.
Deutsches Traber-Derby – Copyright: https://unsplash.com/photos/LKpAcipyLPk – Foto von Mat Reding auf Unsplash.

Der Austragungsort des Deutschen Traber-Derbys in Berlin-Marienfeld ist zudem der Austragungsort für eines der bedeutendsten Zuchtrennen für Dreijährige.

Hierbei handelt es sich um das Buddenbrock-Rennen. Die sogenannte „Dreifache Krone“ wird gemeinsam mit diesen beiden namhaften Rennen sowie dem Adbell Toddington-Rennen gebildet.

19.09.2020 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Deutsches Traber-Derby: Diese drei hochdotierten Pferderennen sind natürlich jeweils eng verbunden mit spannenden und aufregenden Pferdewetten, die hier auf dieser Traditionsrennbahn abgegeben werden können. Das Buddenbrock-Rennen ist mit 25.000 Euro dotiert und gilt als wichtigste Vorprüfung zum Deutschen Traber-Derby.

Wer zählt zu den Favoriten?

Es gewinnt immer der, der als Erstes durchs Ziel geht, so ist das nun mal. Wenn man das im Vorfeld wüsste, hätte man für die Zukunft ausgesorgt. Da man es aber nicht vorhersagen kann, bleibt nur, einen Blick auf die vermeintlichen Favoriten zu werfen, die wegen Corona erst Mitte September und nicht wie gewohnt am ersten Augustwochenende an den Start gehen werden.

Keytothehill

Der von Arnold Mollema in den Niederlanden trainierte dreijährige Hengst Keytothehill geht als Favorit ins Rennen, denn der Triumph Mitte Juli in Berlin-Marienfeld war extrem eindrucksvoll. Zu diesem Zeitpunkt wurde der Sulky vom Krefelder Ex-Champion Roland Hülskath gelenkt. Wegen einer Herzattacke muss er nun aber leider pausieren. Darin liegt auch der Grund, dass der Trainer Mollema diesmal nun den 29-maligen Deutschen Meister Heinz Wewering als Catchdriver für Keytothehill verpflichtet.

Sowohl die klaren Siege als auch die Zwölfer-Zeiten in sämtlichen großen Rennen lassen kaum daran zweifeln, dass das 125. Deutsche Traber-Derby von Keytothehill gewonnen wird. Obwohl im Trabrennen nie etwas sicher ist, sind Gedanken bezogen auf eine Dreierwette sicherlich sehr empfehlenswert.

Keytothehill ist damit ein besonders ernstzunehmender Konkurrent, da sowohl seine Siege im Adbell-Toddington-Rennen als auch im Buddenbrock-Rennen, ebenso wie im Derby-Vorlauf, extrem eindrucksvoll waren. Diese Rennen gewann Keytothehill in 1:12er Zeiten. Besonders beeindruckend war dabei, dass er nicht wirklich gefordert war. Im Gegenteil, er war sogar in der Lage, das Tempo mühelos zu jederzeit zu erhöhen.

Erstmalig war der Wallach, der von Arnold Mollema trainiert wird, mit Ohrenstöpseln beim Vorlauf am 6. September an den Start gegangen. Allerdings musste der Fahrer Heinz Wewering diese jedoch nicht zum Einsatz bringen. Im Traber-Derby traut man Keytothehill eine Elfer-Zeit durchaus zu.

Wild West Diamant

Bei Wild West Diamant handelt es sich anscheinend um das einzige Pferd, das in der Lage ist, Keytothehill ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Allerdings gibt es hier auch ein Problem, denn der Muscle Hill-Sohn gehört keinesfalls zu den schnellen Startern. Aus diesem Grund ist davon auszugehen, dass Wild West Diamant keinen perfekten Rennverlauf vorfinden wird. Dies zeigte sich bereits im Adbell-Toddington- und auch im Buddenbrock-Rennen. Aufgrund seines eher langsamen Starts musste er sich aus hinteren Regionen nach vorne arbeiten. Deswegen musste er sich zum Schluss hinter Keytothill klar geschlagen geben. Hier belegte er Platz 2. Im schwedischen Åby gelang Wild West Diamant im Juni eine Zeit von 1:11,7 auf 1.640 m. Paul Hagoort bereitet den Wallach im niederländischen Oldetrijne vor und er ist der Gewinner von vier der letzten fünf Deutschen Traber-Derbys.

Straight Flush

Insgesamt hat er es schon auf fünf Siege gebracht. Im Juni kassierte er seine einzige Niederlage beim Dreijährigen-Warm-up gegen Piccadill. Bis auf diese Niederlage konnte er aber durchaus überzeugen, denn er hat das Equine Auktionsrennen am 2. August leicht in 1:13,5 gewonnen. Zudem verteidigte er seine Führung im Derby-Vorlauf gegen Toto Barosso. Allerdings ist davon auszugehen, dass es der startschnelle Pastor Stephen-Sohn von Wolfgang Nimczyks im Deutschen Traber-Derby nicht so leicht haben wird. Im Endkampf sollte man aber auf jeden Fall mit ihm rechnen.

Toto Barosso

Bei seinem ersten Deutschland-Start unterlag er Straight Flush. Allerdings musste er im Derby-Vorlauf durch die Todesspur gehen. Es ist davon auszugehen, dass er daher nicht an seine Grenzen geführt worden war. Da er im schwedischen Tingsryd bei dem Rennen über die Meile eine Zeit von 1:11,2 absolvierte, darf man von dem Wallach von Peter Untersteiner im Endlauf durchaus mehr erwarten. Außerdem hatte sich der Wallach davor zweimal in Halmstadt im Start-Ziel gegen seine Altersgenossen durchgesetzt.

Gold Cap BR

Sowohl im Buddenbrock-Rennen als auch im Derby-Vorlauf traf er auf Keytothehill. In beiden Läufen schaffte er es, sich an die Spitze zu setzen. Er musste die Führung zwar in der Mitte der Geraden an Keytothehill abgeben, aber er konnte von der Lage in seinem Rücken profitieren. In beiden Rennen konnte er sich mit 1:13,0 platzieren. Es ist davon auszugehen, dass Cees Kamminga auch im Deutschen Traber-Derby versuchen wird, die Startschnelligkeit seines Hengstes auszuspielen, damit es hier zu einem ähnlichen Szenario kommt.

Because You Love Me

In einem wilden Vorlauf sicherte sich Because You Love Me sein Endlauf-Ticket. Zu Beginn sah es so aus, dass er hoffnungslos eingangs der Zielgeraden eingeklemmt war. Doch er schaffte es, sich frei zu manövrieren und konnte so dank seiner enormen Schnelligkeit auf Platz 3 landen.

Der Muscle Hill-Sohn konnte weder im Adbell-Toddington-Rennen noch im Buddenbrock-Rennen für Aufsehen sorgen. Auch im Deutschen Traber-Derby wird er es von der äußeren Startposition nicht leicht haben. Trotz allem sollte man aber keinesfalls seinen wirklich eindrucksvollen Auftritt unbeobachtet lassen.

Black Jack

Vor Because You Love Me hatte er es im 3. Vorlauf geschafft, auf den 2. Platz zu gelangen. Zwar war auch für Black Jack der Rennverlauf eher semioptimal, doch dann zeigte er, dass er mit großem Speed auf der Zielgraden überzeugen konnte. Der Prodigious-Sohn wird von Rudi Haller in München trainiert. Bisher konnte er allerdings von seinen bislang sechs Starts nur den ersten gewinnen. Allerdings konnte er trotz ungünstigen Rennverlauf den 3. Platz des Equine Auktionsrennen gewinnen. Platz eins belegte in diesem Rennen Straight Flush und auf Platz 2 landete Gold Cap BR.

Cunningham

Als Außenseiter 34:1 gewann vollkommen überraschend Cunningham den 3. Vorlauf. Zwar hatte Robin Bot Cunningham ein perfektes Rennen absolviert, aber trotzdem brach der Love You-Sohn auf der Zielgeraden ein. Gleichwohl konnte er aber seine Führung bis ins Ziel retten. Darum kann er nun im Deutschen Traber-Derby von Startplatz 4 ins Rennen gehen. Bisher ist Cunningham nie schneller als 1:14,0 gelaufen, daher zählt er trotz des Vorlauf-Sieges lediglich als Außenseiter.

Venture Capital

Der Hengst war nach 3 Starts unbesiegt und ging mit einigem Vertrauen in seinen Vorlauf. Hier allerdings konnte er mit den Besten einfach nicht mithalten. Mit einer Zeit von 1:13,2 starte er im Finale von Position 7. Neben Straight Flush und Cunningham ist Venture Capital der dritte Teilnehmer, der von Wolfgang Nimczyk trainiert wird.

Weitere Top-Beiträge:

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Finale

Franz Beckenbauer: „Paris ist Super-Mannschaft”

Handball EM 2020 EHF EURO Auslosung Spielplan

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.