CNN Interview: Lindsey Vonn „Ich liebe Tiger Woods immer noch“


Im Rahmen der CNN international Skisendung „Alpine Edge“ spricht Amerikas Goldmädchen Lindsey Vonn über die Trennung von Tiger Woods und gibt zu, dass sie ihn noch immer liebt.

CNN Interview: Lindsey Vonn „Ich liebe Tiger Woods immer noch“ - Foto: CNN Alpine Edge
CNN Interview: Lindsey Vonn „Ich liebe Tiger Woods immer noch“ – Foto: CNN Alpine Edge

SPORT4Final LIVE und EXKLUSIV

Handball der Extraklasse

HANDBALL-WM der Frauen im Dezember 2015 aus Dänemark

Handball EHF EURO 2016 der Männer im Januar 2016 aus Polen

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona
Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Dänemark und Polen sowie den Finalspielen in Herning und Kraków.

01.12.2015 – CNN Alpine Edge / SPORT4Final / Frank Zepp:

Beim Gespräch mit CNN-Sportkorrespondentin Christina MacFarlane enthüllt Vonn, dass sie sich bald zwischen Karriere und Familie entscheiden muss: „Du kannst keine Familie Zuhause haben und immer noch Rennen fahren. Entweder-oder.“ Sie beschreibt außerdem den Moment, als sie die amerikanische Stand-und-Comedian sowie Schauspielern Amy Schumer bei einer Modeschau traf und sie darüber lachten, dass sie beide „drei Mal so dick wie alle anderen“ waren. Auch abseits der Piste gibt sich Vonn selbstbewusst und meint, dass eine größere Kleidergröße normal sein sollte.

Highlights:

Über die Trennung von Tiger Woods: „Ich habe ihn geliebt und liebe ihn immer noch. Ich hatte fantastische drei Jahre mit ihm. Manchmal klappen Sachen einfach nicht und leider hat es bei uns nicht funktioniert. Aber ich bereue nichts und ich denke, uns beiden geht es gut, wo wir jetzt sind.“

Darüber, ob sie bereit ist, einen neuen Mann zu treffen: „Ich weiß nicht, ob ich bereit für eine neue Beziehung bin. Ich genieße es, mich im Moment auf mich selbst konzentrieren zu können. Mir ist bewusst geworden, dass ich nur noch drei, vielleicht mehr, aber realistisch gesehen nur noch drei gute Jahre habe, Rennen zu fahren. Daher ist es gut, sich nur auf die Karriere fokussieren zu können. Aber wer weiß, was noch passiert.“

Wie es ist, selbstbewusst abseits der Piste zu sein und Amy Schumer zu treffen: „Ich bin einfach dicker. Ich bin ein dickes Mädchen. Eines der besten Dinge am Treffen mit Amy Schumer war, das sie ein kleines bisschen dicker war. Wir verglichen die Größen unserer Hintern und waren dreimal so dick wie alle anderen bei dieser Modeschau. Aber es ist hart, solche Leute zu finden. Es ist nicht die Norm. Ich denke aber, das sollte es sein. Vielleicht wird es eines Tages so sein, aber im Moment ist es nicht so.“

Über die Aussicht, eine Familie zu gründen: „Wenn ich keine Kinder haben möchte, könnte ich wahrscheinlich Skifahren bis ich Ende 30 bin, sofern mein Körper mitspielt. Es ist etwas, über das man als Frau nachdenken muss. Das Leben verändert sich enorm. Du kannst keine Familie Zuhause haben und immer noch Rennen fahren. Entweder-oder.“

Über ihre Generation von Skifahrern: „Es ist komisch, dass meine Generation schon fast wieder verschwunden ist und eine neue Generation kommt. Ich fühle mich wie ein Veteran. Ich weiß nicht, ob mir das gefällt.“

Quelle:  CNN Alpine Edge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.