Olympia Rio 2016: Britta Heidemann und Jelena Isinbajeva in IOC-Athletenkommission gewählt

Olympia Rio 2016: Britta Heidemann (Deutschland – Fechten), Jelena Isinbajeva (Russland – Leichtathletik), Seug-min Ryu (Korea – Tischtennis) und Daniel Gyurta (Ungarn – Schwimmen) wurden als neue Mitglieder in die IOC-Athletenkommission gewählt.

Olympia - DOSB: Britta Heidemann „Botschafterin Sport für Entwicklung" - Alfons Hörmann (li.) und Dr. Gerd Müller (re.) - Foto: camer4/Eberhard Thonfeld
Olympia – DOSB: Britta Heidemann „Botschafterin Sport für Entwicklung“ – Alfons Hörmann (li.) und Dr. Gerd Müller (re.) – Foto: camer4/Eberhard Thonfeld

18.08.2016 – PM IOC/DOSB / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Olympia Rio 2016: Die Vertretung der Athleten innerhalb der Olympischen Bewegung ist wichtiger denn je: Zu den drängendsten Forderungen der Sportler bei Olympia zählen ein von Grund auf neu organisiertes Anti-Doping-System, damit endlich internationale Chancengleichheit hergestellt wird, sowie die weitere Verbesserung der Vereinbarkeit von Spitzensport und beruflicher Karriere.

Britta Heidemann, die die meisten Stimmen aller Kandidaten bekommen hat, folgt auf ihre Fecht-Kollegin Claudia Bokel, deren Amtszeit endet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.