Deutsches Team für Para Leichtathletik Europameisterschaft in Berlin

  • 15
  •  
  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    19
    Shares

Deutschland Team Para Leichtathletik EM - Foto: Binh Truong / DBS
Deutschland Team Para Leichtathletik EM – Foto: Binh Truong / DBS

Para Leichtathletik Europameisterschaft: Zahlreiche amtierende Paralympics-Sieger und Weltmeister, hoffnungsvolle Nachwuchstalente und Debütanten sowie drei Lokalmatadoren – mit einem großen Team will Deutschland bei den Para Leichtathletik Europameisterschaften vom 20. bis 26. August in Berlin möglichst für Furore sorgen.

Insgesamt 41 Athletinnen und Athleten gehören zum Aufgebot von Bundestrainer Willi Gernemann für die Para Leichtathletik EM im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark – das sind fast doppelt so viele Sportler wie bei der WM 2017.

12.07.2018 – PM DBS / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Darunter sind die amtierenden Paralympics-Sieger und Weltmeister wie Irmgard Bensusan, Sebastian Dietz, Johannes Floors, Niko Kappel, Birgit Kober, Heinrich Popow, Markus Rehm, Daniel Scheil und Felix Streng sowie zehn Starterinnen und Starter des Junior-Teams. Jüngste Teilnehmende für Deutschland sind Phil Grolla, Charleen Kosche und Felix Krüsemann, allesamt 17 Jahre jung. Zwölf Athletinnen und Athleten feiern ihr Debüt auf der großen internationalen Bühne, so auch Ronny Ziesmer, der sich als Turner für die Olympischen Spiele 2004 in Athen qualifiziert hatte, zuvor allerdings schwer stürzte und seitdem querschnittgelähmt ist. Sein Ziel: die Paralympics 2020 in Tokio. Ebenfalls im Aufgebot sind mit Ali Lacin, Andreas Lehmann und Thomas Ulbricht drei Berliner, die im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark ein Heimspiel erleben werden.

„Wir haben uns die Nominierung nicht leicht gemacht. Es war unser Bestreben, bei der Heim-EM mit einer großen, aber auch qualitativ guten Mannschaft anzutreten. Unser Team ist mit 40 nominierten Athletinnen und Athleten sowie einem Guide fast doppelt so groß wie bei der WM in London vor einem Jahr“, sagt DBS-Sportdirektor Frank-Thomas Hartleb und fügt an: „Wir haben nicht nur zahlreiche amtierende Paralympics-Sieger und Weltmeister dabei, sondern wollen auch dem Nachwuchs eine Chance geben, sich zu zeigen und Wettkampferfahrung auf internationaler Bühne zu sammeln. Mit Blick auf die arrivierten Kräfte hoffen wir, dass sie wieder zuschlagen und an ihre tollen Erfolge aus Rio und London anknüpfen werden.“

Dass sich das deutsche Team auf dem Weg nach Berlin bereits in prächtiger Form befindet, unterstreichen auch die zahlreichen kürzlich aufgestellten Rekorde. So machten besonders Irmgard Bensusan (200 Meter), Niko Kappel (Kugelstoßen), Birgit Kober (Kugelstoßen) und Markus Rehm (Weitsprung) mit Weltrekorden auf sich aufmerksam, hinzu kommen viele Europa- und deutsche Rekorde. Verletzungsbedingt verpassen werden die Heim-EM hingegen Paralympics-Sieger David Behre, Kugelstoß-Weltmeisterin Frederike Koleiski sowie die beiden Staffel-Weltmeister Leon Schäfer und Tom Sengua Malutedi.

Vom 20. bis 26. August kämpfen an sieben Wettkampftagen rund 650 Athletinnen und Athleten aus mehr als 35 Nationen in 191 Wettbewerben im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark um die europäischen Titel. Gastgeber des Events ist der Berliner Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband (BSB) mit Organisationsleiter Klaas Brose an der Spitze. Das Team wird gemeinsam mit der beeindruckenden Zahl von über 400 Volunteers mit und ohne Behinderung für den reibungslosen Ablauf sorgen.

Wer sich die Para Leichtathletik-EM mit den vielen sportlichen Highlights nicht entgehen lassen will, sollte sich bereits jetzt seine Eintrittskarten sichern. Tagestickets sind ab 5 Euro erhältlich. Die Obergrenze liegt bei 20 Euro für die „best seats“, zentral und direkt an der Laufbahn hat der Zuschauer von dort garantiert den besten Blick auf alle Ereignisse. Neben den Tickets für die einzelnen Events gibt es auch ein Championship-Ticket, also eine Dauerkarte, die den Einlass zu sämtlichen Wettkämpfen während der EM ermöglicht. Ebenso gibt es Gruppen- und Familientickets zu kaufen.


  • 19
    Shares

About Frank Zepp

Journalistische Live-Berichterstattung von internationalen Top-Höhepunkten:- Handball EHF Champions League Final4 2018 in Köln - Handball EHF-Cup Finals 2018 in Magdeburg - Handball DHB-Pokal Final Four 2018 in Hamburg - Handball EM 2018 der Männer in Kroatien - Handball WM 2017 der Frauen in Deutschland - Handball WM 2017 der Männer in Frankreich - Handball EHF EURO 2016 der Frauen in Schweden - Handball EHF Champions League Final4 2016 und 2017 der Frauen in Budapest und der Männer in Köln - Handball-EM der Männer 2016 in Polen - Handball-WM der Frauen 2015 in Dänemark - Handball-WM der Frauen 2013 in Serbien - Handball: EHF-Cup Final4 der Männer 2014 und 2015 in Berlin - Handball-EM der Frauen 2014 in Ungarn / Kroatien - Volleyball: Champions League Final Four 2015 der Männer in Berlin - Handball: DHB-Pokal Final Four 2015 und 2017 in Hamburg - Fußball: UEFA Champions League Finale 2015 der Frauen in Berlin - Handball: Champions League Final4 2015 der Männer in Köln

View all posts by Frank Zepp →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.