SPORT4FINAL

Dynamo Dresden: Knie-Operation bei Pascal Testroet verschoben

Dynamo Dresden: Die für diese Woche geplante Knie-Operation bei Pascal Testroet muss verschoben werden, da die Entzündungswerte in seinem Blut nach der Verletzung noch zu hoch sind. Das ergab eine Untersuchung am Mittwoch in Vorbereitung auf den operativen Eingriff.

03.08.2017 – PM SGD / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Dynamo Dresden: Die OP bei Dynamos Stürmer wird – aller Voraussicht nach in rund zwei Wochen – dann wie geplant von Kniespezialist Dr. Heinz-Jürgen Eichhorn im „Sporthopaedicum“ in Straubing durchgeführt.

Dynamo Dresden: Pascal Testroet – Foto: SG Dynamo Dresden/Steffen Kuttner

„Die behandelnden Ärzte werden kein unnötiges Risiko bei dem Eingriff eingehen, was durch die zu hohen Entzündungswerte im Moment einfach gegeben wäre“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge. „Es kommt in der jetzigen Situation nicht auf 14 Tage mehr oder weniger an, was ganz allein zählt, ist, dass Paco erfolgreich operiert wird und anschließend eine optimale Reha absolvieren kann. Dabei werden wir ihn bestmöglich unterstützen.“

Pascal Testroet hatte sich am ersten Spieltag der neuen Saison 2017/2018 im Heimspiel gegen den MSV Duisburg eine schwere Verletzung des linken Kniegelenks zugezogen. Dabei erlitt der 26-Jährige unter anderem einen Riss des vorderen Kreuzbandes.

Die mobile Version verlassen