Fußball Bundesliga: Bleibt der Kampf um die Meisterschaft eine Illusion?

Fußball Bundesliga - FC Bayern München - Copyright: https://pixabay.com/de/photos/fu%C3%9Fball-soccer-europe-europa-uefa-2697618/ - Lizenz: Pixabay Licence. Bild von  jorono auf Pixabay.
Fußball Bundesliga – FC Bayern München – Copyright: https://pixabay.com/de/photos/fu%C3%9Fball-soccer-europe-europa-uefa-2697618/ – Lizenz: Pixabay Licence. Bild von  jorono auf Pixabay.

Jedes Jahr beginnt die deutsche Fußball Bundesliga erneut mit der zentralen Frage, ob es diesmal einer Mannschaft gelingen könnte, den Serienmeister FC Bayern München in die Knie zu zwingen.

Doch seit langem erweist sich diese Frage als rein rhetorisch. Unabhängig davon wie sehr man in München mit Krisen zu kämpfen hat, am Ende der Saison steht immer das gleiche Team auf dem Siegertreppchen ganz oben.

04.11.2021 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Fußball Bundesliga: Seit mittlerweile neun Jahren bleiben alle Versuche der Konkurrenz erfolglos, den ewigen Lauf des Serienmeisters zu stoppen. Dabei gab es ausreichend Gelegenheiten, wie es zunächst schien. Doch jede Krise in München endete stets gleich.

Die Bayern gingen gestärkt daraus hervor. Ihre Professionalität, die stabilen Finanzen und der unbändige Siegeshunger machen die Mannschaft aus dem Süden seit mittlerweile neun Jahren in der deutschen Fußball Meisterschaft unbesiegbar. Lediglich im DFB-Pokal reichte es zu „nur“ fünf von neun möglichen Titeln.

Eine Demütigung folgt der nächsten

Das lässt den BVB Dortmund, RB Leipzig und andere Gegner schon langsam verzweifeln. Selbst der überfüllte Spielplan der europäischen Spitzenmannschaften konnte bisher daran nichts ändern. Vor einiger Zeit ließ der FC Liverpool die Belastung seiner Spieler in einer Studie untersuchen. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass übermüdete Fußballer mit der Zeit häufiger in falschen Positionen gefangen waren und sich damit die Abstimmung zwischen den Spielern verschlechterte. Doch das kann man beim FC Bayern München beim besten Willen nicht feststellen. Ganz im Gegenteil: Die Mannschaft ist dazu übergegangen, ihre Gegner auf dem Feld zu demütigen.

Das mussten zuletzt nicht nur zahlreiche Teams in der Fußball Bundesliga, sondern auch in der UEFA Champions League zur Kenntnis nehmen. Der FC Barcelona verlor zu Hause mit 0:3, Dynamo Kiew ging in der Allianz Arena mit 0:5 unter und Benfica Lissabon hatte im eigenen Stadion ebenfalls nicht den Hauch einer Chance. Nach dem 4:0 Sieg des FC Bayern München ist dessen Bilanz auch auf internationaler Ebene makellos. Zu Hause wurde Lissabon auch mit 5:2 Toren klar bezwungen.

Nagelsmann führt die Arbeit von Flick nahtlos fort

Dabei schienen die Sterne zu Saisonbeginn durchaus gut zu stehen. Der neue Liebling der Massen, Trainer Hansi Flick, hatte den FC Bayern München nach sieben Titeln in Richtung deutscher Fußball-Nationalmannschaft verlassen. Sein Nachfolger Julian Nagelsmann war unter Aufbringung enormer finanzieller Mittel von Leipzig nach München geholt worden, doch sein Erfolg schien zunächst ungewiss. Die Vorbereitung auf die neue Saison verlief alles andere als reibungslos und doch setzten sich die Münchener schnell wieder an die Tabellenspitze der Fußball Bundesliga.

Das ist auf mehrere Faktoren zurück zu führen. Einerseits konnte der Verein den Abgang von Abwehrchef David Alaba gut kompensieren. Andererseits ist es Trainer Julian Nagelsmann gelungen, die Mannschaft von Hansi Flick erfolgreich weiter zu entwickeln. Sogar der viel gescholtene Leroy Sane kassiert für seine Leistungen ein Extralob vom Trainer. Mittlerweile erschallen sogar Sprechchöre mit seinem Namen durch die Allianz Arena. Daneben erweist sich Torjäger Robert Lewandowski weiterhin als eine sichere Bank. Der Pole trifft weiterhin nach Belieben und führt die Torschützenliste der Fußball Bundesliga neuerlich an. Seine unerschütterliche Sicherheit im Abschluss sorgt auch dafür, dass der FC Bayern München seinen größten Konkurrenten aus Dortmund auf Distanz halten kann.

Den Triumphen folgte eine kalte Dusche im DFB-Pokal

Doch die Bäume wachsen auch unter Trainer Julian Nagelsmann nicht in den Himmel. Das musste der deutsche Meister zuletzt im DFB-Pokal am eigenen Leib erfahren. Während der Trainer krankheitsbedingt abwesend war, erlebten die Münchener bei Borussia Mönchengladbach eine ihrer bittersten Niederlagen überhaupt.

Die völlig konfus agierende Mannschaft ging auswärts mit 0:5 unter und kassierte so ihre höchste Niederlage in der Geschichte dieses Wettbewerbs. Das kollektive Blackout einer Mannschaft führte zum Rauswurf in der 2. Runde. Damit ist klar, dass der FC Bayern München auch dieses Jahr auf das Double verzichten muss. Doch die Erfahrung zeigt, dass die Mannschaft diesen Rückschlag verkraften und gestärkt aus dieser Mini-Krise zurück kehren wird. Kein Wunder also, dass bereits das darauffolgende Spiel in der Fußball Bundesliga wieder mit einem klaren 5:2 Erfolg endete.

FC Bayern München - Copyright: https://pixabay.com/de/photos/bayern-m%C3%BCnchen-fu%C3%9Fballverein-bayern-1338979/ - Lizenz: Pixabay Licence. Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay.
FC Bayern München – Copyright: https://pixabay.com/de/photos/bayern-m%C3%BCnchen-fu%C3%9Fballverein-bayern-1338979/ – Lizenz: Pixabay Licence. Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay.

Die Gegner des FC Bayern München müssen also weiterhin auf eine längere Schwächephase des deutschen Meisters hoffen. Manche Klub-Verantwortliche setzen mittlerweile darauf, dass die Zeit in ihre Hände spielen wird. Schließlich sind die beiden Erfolgsgaranten Robert Lewandowski und Manuel Neuer bereits 33 bzw. 35 Jahre alt. Doch sollte Erling Haaland tatsächlich einmal als Nachfolger des Rekord-Torschützen Lewandowski nach München wechseln, könnte sich auch diese letzte Hoffnung schnell zerschlagen. Dann würde sich die Chance auf einen Kampf um die Meisterschaft tatsächlich als reine Illusion heraus stellen.

Weitere Top-Beiträge:

Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball EM 2021: England erzwang Deutschland K.-O. im EURO-Achtelfinale

Kommentar verfassen