Fußball: Dynamo Dresden dominierte beim FC Hansa Rostock

Dynamo Dresden SGD - Fußball 2. Bundesliga - Saison 2021/2022 - Hintere Reihe von links nach rechts: Simon Gollnack (38), Antonis Aidonis (23), Pascal Sohm (9), Christoph Daferner (33), Michael Sollbauer (21), Yannick Stark (5), Paul Will (28), Panagiotis Vlachodimos (7), Robin Becker (16). 3. Reihe von links nach rechts: Tobias Lange (Physiotherapeut), Korbinian Dötter (Physiotherapeut), Julian Binder (Physiotherapeut), Philipp Hosiner (14), Patrick Weihrauch (10), Morris Schröter (17), Ransford-Yeboah Königsdörffer (35), Brandon Borrello (25), Dr. Onays Al-Sadi (Mannschaftsarzt), Kenta Kambara (Zeugwart), Marie Jenhardt (Teammanagerin). 2. Reihe von links nach rechts: Alexander Schmidt (Cheftrainer), Ferydoon Zandi (Co-Trainer), Heiko Scholz (Co-Trainer), Kevin Ehlers (39), Tim Knipping (4), Sebastian Mai (26), Phil Harres (29), Heinz Mörschel (8), Michael Akoto (3), David Yelldell (Torwarttrainer), Matthias Grahé (Athletiktrainer), Timon Klasen (Videoanalyst). 1. Reihe von links nach rechts: Justin Leonard Löwe (34), Luca Herrmann (19), Luka Stor (37), Agyemang Diawusie (11), Anton Mitryushkin (22), Kevin Broll (1), Patrick Wiegers (24), Max Kulke (36), Jonas Kühn (27), Jong-min Seo (20), Chris Löwe (15) - Copyright: Dynamo Dresden
Dynamo Dresden SGD – Fußball 2. Bundesliga – Saison 2021/2022 – Hintere Reihe von links nach rechts: Simon Gollnack (38), Antonis Aidonis (23), Pascal Sohm (9), Christoph Daferner (33), Michael Sollbauer (21), Yannick Stark (5), Paul Will (28), Panagiotis Vlachodimos (7), Robin Becker (16). 3. Reihe von links nach rechts: Tobias Lange (Physiotherapeut), Korbinian Dötter (Physiotherapeut), Julian Binder (Physiotherapeut), Philipp Hosiner (14), Patrick Weihrauch (10), Morris Schröter (17), Ransford-Yeboah Königsdörffer (35), Brandon Borrello (25), Dr. Onays Al-Sadi (Mannschaftsarzt), Kenta Kambara (Zeugwart), Marie Jenhardt (Teammanagerin). 2. Reihe von links nach rechts: Alexander Schmidt (Cheftrainer), Ferydoon Zandi (Co-Trainer), Heiko Scholz (Co-Trainer), Kevin Ehlers (39), Tim Knipping (4), Sebastian Mai (26), Phil Harres (29), Heinz Mörschel (8), Michael Akoto (3), David Yelldell (Torwarttrainer), Matthias Grahé (Athletiktrainer), Timon Klasen (Videoanalyst). 1. Reihe von links nach rechts: Justin Leonard Löwe (34), Luca Herrmann (19), Luka Stor (37), Agyemang Diawusie (11), Anton Mitryushkin (22), Kevin Broll (1), Patrick Wiegers (24), Max Kulke (36), Jonas Kühn (27), Jong-min Seo (20), Chris Löwe (15) – Copyright: Dynamo Dresden

Fußball 2. Bundesliga, 4. Spieltag: FC Hansa Rostock vs. Dynamo Dresden.

Im Spiel der Aufsteiger aus der dritten Liga trafen im „Ostduell“ der FC Hansa Rostock und die SG Dynamo Dresden im Ostseestadion aufeinander.

Die SGD gewann hoch verdient mit 3:1 (1:1) Toren und war in der Spielanlage, Passgenauigkeit (2. Halbzeit) sowie der Defensiv-Leistung den gastgebenden Hanseaten qualitativ überlegen.

21.08.2021 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Fußball 2. Bundesliga, 4. Spieltag:

FC Hansa Rostock (9.) vs. Dynamo Dresden (2.)  1:3 (1:1)

Tore: 0:1 Mörschel (0:37 min), 1:1 Mamba (43.), 1:2 Vlachodimos (63.), 1:3 Kade (70.)

Man of the Match: Christoph Daferner (Dynamo Dresden)

1. Halbzeit: Augenhöhe ohne Hochklassigkeit bei hoher Intensität

Hansa Rostock verlor Zweikämpfe im Mittelfeld und Dynamo Dresden vollendete im schnellen Gegenstoß zum frühen 0:1. Hansa-Torhüter Kolke konnte den Torschuss von Königsdorffer nur nach vorn abwehren und Mörschel brachte die SGD psychologisch in die Vorhand. Nach 20 Minuten erzielte die Hansa-Kogge ein spielerisches Gleichgewicht in einer intensiv geführten Begegnung (bereits 3 gelbe Karten und zwei verletzungsbedingte Auswechslungen). Rostocks Mamba bestrafte nach Flanke von links mit straffem Torschuss die Ungeordnetheit in der Dresdner Abwehr mit dem verdienten Ausgleich.

Der ersten Hälfte fehlte die Hochklassigkeit – zu viele Fehlpässe im Spiel nach vorn bei starker Intensität in den Zweikämpfen. Die Dresdner Gäste wirkten reifer im Teamplay. Noch „viel spielerische Luft nach oben“ im sogenannten Topspiel der zweiten Bundesliga.

2. Halbzeit: SGD dominierte Match deutlich 

Der Gastgeber kam schwungvoll aus der Kabine und besaß zwei gute Einschussmöglichkeiten. Die beste Torchance der Viertelstunde nach der Pause hatte aber der eingewechselte Hosiner in der 59. Minute für die Gäste (Kolke parierte gut). Drei Minuten später sorgte ein Flankenball von Daferner mit anschließendem platzierten Kopfball von Vlachodimos für die erneute Führung der SG Dynamo Dresden.

Die SGD erhöhte die Pass-Qualität und mit einer super Kombination über links, Rostocks Abwehr wurde klassisch ausgespielt, erzielte Kade das 1:3. Kolke verhinderte noch das vierte Dresdner Gegentor und parierte einen Schuss des freistehenden Daferner (90.).

Ein hoch verdienter Erfolg für die SGD. Hansa konnte in der zweiten Hälfte qualitativ nicht mehr mithalten. Dresden mit gutklassiger Defensiv-Leistung.

Stimmen

Start-Formationen:

FC Hansa Rostock (4-2-3-1): Kolke; Neidhart, Meißner, Roßbach, Scherff; Behrens, Bahn; Rizzuto, Ingelsson, Mamba; Verhoek

Dynamo Dresden (4-4-2): Broll; Akoto, Sollbauer, Knipping, Löwe; Stark, Schröter, Kade, Mörschel; Königsdörffer, Daferner

Schiedsrichter: Benjamin Cortus

Anstoß: 21.08.2021, 20:30 Uhr

Zuschauer: 14.500 (ausverkauft)

Rostock, Ostseestadion

Top-Beiträge:

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball EM 2021: England erzwang Deutschland K.-O. im EURO-Achtelfinale

Fußball EM 2021 Kommentar: Deutschland – Stagnation, Fortschritt, Rückschritt

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen