Fußball: Dynamo Dresden schlug FC Hansa Rostock. Stimmen

Jens Härtel - FC Hansa Rostock - Fußball 2. Bundesliga - Copyright: Imago
Jens Härtel – FC Hansa Rostock – Fußball 2. Bundesliga – Copyright: Imago (über Sport1)

Fußball 2. Bundesliga, 4. Spieltag: FC Hansa Rostock vs. Dynamo Dresden. Stimmen.

Spielbericht

22.08.2021 – PM Sport1 / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Fußball 2. Bundesliga, 4. Spieltag: Stimmen

Stimmen (Quelle: Sport1):

Dynamo Dresden Trainer Alexander Schmidt äußerte sich nach dem Spiel der 2. Bundesliga zwischen dem FC Hansa Rostock und der SG Dynamo Dresden auf SPORT1 zum Sieg und zu seiner Mannschaft. Zudem sprach Hansa-Coach Jens Härtel über die Gründe für die 1:3-Niederlage. Die wichtigsten Aussagen:

Jens Härtel (Trainer Hansa Rostock)…

…über das Spiel: „Wir sind unglücklich gestartet mit dem frühen Gegentor. Aber danach haben wir die erste Halbzeit sehr deutlich dominiert, hatte die klare Kontrolle und verdient den Ausgleich gemacht. Wir hatten dann auch nach dem Wechsel Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich im Großen und Ganzen zufrieden. Aber wir hätten unseren Fans gerne mehr geschenkt als ein 1:3. Nun müssen wir daraus schnell lernen, vorne die Dinger wieder machen und dann wieder angreifen.“

…über die Gründe für die Niederlage: „Wir waren zu unpräzise mit unseren Flanken. Da musst du immer auch mal mit einer einen eigenen Mann treffen, aber zu oft sind die durch den Strafraum gerauscht und keiner ist rangekommen. Bei Dynamo sind die Flanken gekommen und dann war der Ball halt drin. Das sind Kleinigkeiten, die so ein Spiel entscheiden. Aber wir mussten auch viel investieren, um zurückzukommen – und am Ende hatten wir dann nicht mehr die Power.“

…über den nötigen Lerneffekt: „Im Prinzip war das ein ähnliches Spiel wie gegen Karlsruhe. Das war auch gut, aber wir leisteten uns zu viele Fehler. Wir wussten, dass das in der 2. Liga härter bestraft wird als in der 3. Liga. Aber daraus müssen wir lernen und sehen, dass wir nächste Woche in Bremen etwas mitnehmen.“

Alexander Schmidt (Trainer Dynamo Dresden)…

…über das Spiel: „Die Moral meiner Mannschaft hat mir besonders gefallen. Es war ein hitziges Spiel mit vielen Zweikämpfen, wir mussten uns mit allem wehren. Kurz vor der Halbzeit waren wir unsortiert und haben dann auch das Gegentor bekommen. Hansa ist zu Hause eine Macht, wir mussten vor den Bällen in die Tiefe auf der Hut sein und auch beim zweiten Ball aufpassen. In der Kabine haben wir uns etwas gesammelt. Mit den Wechseln war ist sehr zufrieden, das haben die Ergänzungsspieler super gemacht. Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Hansa hat uns alles abverlangt, aber wir haben eine brutale Moral und Mentalität gezeigt und wurden belohnt.“

…über Torschütze Vlachodimos: „Er hat eine sensationelle zweite Halbzeit abgeliefert. Wenn er jetzt schon die Kopfballtore bei uns erzielt – offenbar zahlt sich unser Kopfballtraining jetzt aus…“

…über den tollen Saisonstart: „Zehn Punkte sind toll, aber es ist erst der vierte Spieltag. Wir müssen demütig bleiben. Der nächste Gegner Paderborn wird wieder sehr schwer.“

Markus Kolke (Hansa Rostock): „Das ist eine riesige Enttäuschung, das sitzt tief. Wir kommen nach der Pause super ins Spiel und müssen eigentlich das 2:1 machen. Das macht dann aber Dynamo. Bei den Gegentoren waren die Dresdener ziemlich frei im Sechzehner. Das müssen wir uns in der Video-Analyse nochmal genauer anschauen.“

Panagiotis Vlachodimos (Dynamo Dresden): „Wir wissen, was dieses Spiel unseren Fans bedeutet, haben alles gegeben und waren erfolgreich. Es war eine gute Stimmung, es hat gebrannt. Wenn man sieht, mit welchem Willen, mit welcher Leidenschaft und auch technischem Fußball wir spielen, haben wir zu Recht zehn Punkte auf dem Konto.“

Kevin Broll (Dynamo Dresden): „Die Freude ist groß, wir haben den Fans eine kleine Bescherung gemacht. Die haben jetzt viel Spaß auf der Heimfahrt, so wie wir. Geile Kiste, so ein Sieg im Derby.“

Top-Beiträge:

SPORT4FINAL Best of

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball EM 2021: England erzwang Deutschland K.-O. im EURO-Achtelfinale

Fußball EM 2021 Kommentar: Deutschland – Stagnation, Fortschritt, Rückschritt

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen