RB Leipzig startet gegen Eintracht Braunschweig. Rangnick „Bestmögliche Leistung abliefern“

RB Leipzig startet in der zweiten Fußball-Bundesliga zum Heimspielauftakt 2016 gegen Eintracht Braunschweig. 

RasenBallsport Leipzig vs. FK Teplice - Yussuf Poulsen (RB Leipzig) und Patrik Dressler (Teplice) - Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche
RasenBallsport Leipzig vs. FK Teplice – Yussuf Poulsen (RB Leipzig) und Patrik Dressler (Teplice) – Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

Mit dem sechsten Sieg in Serie will RasenBallsport am Sonntag (07. Februar 2016; Anstoß: 13.30 Uhr) gegen den aktuellen Tabellenfünften die Tabellenspitze behaupten.

23.000 Fans sicherten sich bereits ihre Karte für die Partie in der Red Bull Arena. Am Freitag startete zudem die RBL-Zeugnisaktion, bei der die beste Note im Halbjahreszeugnis der Schüler den Ticketpreis für das Sonntag-Spiel bestimmt.

05.02.2016 – RB Leipzig / SPORT4Final / Frank Zepp:

Die wichtigsten Erkenntnisse von Cheftrainer Ralf Rangnick und Stürmer Yussuf Poulsen aus dem Mediengespräch vor dem Spiel sind nachfolgend zusammengefasst.

Ralf Rangnick: „Die spannendste Frage in Bezug auf den Gegner ist seine Aufstellung im defensiven Bereich. Aufgrund der Eindrücke aus dem letzten Braunschweiger Testspiel stellen wir uns auf verschiedene Defensiv-Szenarien ein und werden gut vorbereitet in die Partie gehen. Wir müssen die bestmögliche Leistung abliefern, um die drei Punkte in Leipzig zu behalten. Nur darum geht es uns im Moment. Das Spiel am kommenden Freitag in St. Pauli ist dann erst ab Montag ein Thema. Für Marcel Halstenberg wird Anthony Jung spielen. Tony hat eine super Vorbereitung absolviert und wird seine Aufgabe gut erledigen. Trotzdem sind noch einige Personal-Entscheidungen zu treffen. Aber es stehen noch zwei Trainingseinheiten an, die mir dann auch Aufschluss darüber geben werden, wer von Anfang an spielen wird.“

Yussuf Poulsen: „Nach der Vorbereitung brennen wir auf das erste Spiel – vor allem auch, weil die letzte Pflichtpartie schon eine ganze Weile zurückliegt. Uns erwartet wieder eine super Kulisse in unserem Stadion, auf die wir uns besonders freuen. Im Vergleich zu den letzten Jahren hatten wir im Winter keine Neuzugänge, die integriert werden müssen und nur sehr wenig Verletzte, sodass wir die ersten Spiele jetzt mit Vollgas angehen können. Außerdem herrscht ein hoher Konkurrenzkampf im Team – jeder weiß, dass er immer einhundert Prozent geben muss, um zu spielen. All das wird sich positiv auf unseren Start aus der Winterpause auswirken.“

Team-News: Marcel Halstenberg zog sich im Mittwoch-Training eine Faserverletzung in der linken, oberen Oberschenkelmuskulatur zu und wird acht bis zehn Tage ausfallen. Eine Gelbsperre droht bei Diego Demme (4 Gelbe Karten).

Kommentar verfassen