SPORT4FINAL

RB Leipzig empfängt Heidenheim. Rangnick „ Antworten und Lösungen finden“

RB Leipzig in einer erfolgreichen englischen Woche?

Deutsche Bundesliga, SC Paderborn vs. RasenBallsport Leipzig – Marvin Compper (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

Nach dem glücklichen Erfolg in Paderborn spielt RB Leipzig am Mittwoch (Anstoß: 17.30 Uhr) gegen den 1. FC Heidenheim (7.) in der Red Bull Arena und möchte den fünften Heimsieg in Serie feiern.

Bislang wurden 19.000 Karten für die Partie verkauft.

29.02.2016 – PM RB Leipzig / SPORT4Final / Frank Zepp:

RB Leipzig startet in dieser Woche zusammen mit dem Basketball-Bundesligisten Mitteldeutscher BC eine gemeinsame Ticketaktion. Besitzer einer Eintrittskarte für das Mittwoch-Spiel bekommen am Sonntag fünf bzw. drei Euro Rabatt auf den Eintritt zur Begegnung des Mitteldeutschen BC mit dem FC Bayern München (Anwurf: 17.00 Uhr, Arena Leipzig). Im Gegenzug können Basketballfans mit ihrem Sonntag-Ticket am Mittwoch fünf bzw. drei Euro günstiger beim Fußball dabei sein. Das Angebot gilt zudem für Dauerkarten-Besitzer beider Vereine.

Im Mediengespräch vor der Mittwoch-Partie sprachen Cheftrainer Ralf Rangnick und Innenverteidiger Marvin Compper über den kommenden Gegner.

Ralf Rangnick: „Unsere Aufgabe ist es, auf alles Antworten und Lösungen zu finden. Das ist uns gegen Paderborn über weite Strecken der Partie nicht gelungen. Die Spielweise des SC Paderborn war legitim, aber recht ungewöhnlich – nicht mehr und nicht weniger. Wir haben die Partie analysiert und der Mannschaft erklärt, was wir besser machen können. Denn auch am Mittwoch erwartet uns mit Heidenheim ein Gegner, der eher abwartend und defensiv agieren wird. Der FC Heidenheim ist in diesem Jahr noch ungeschlagen, tritt sehr kompakt auf und hat in der Offensive mit Marc Schnatterer, Robert Leipertz und Neuzugang Denis Thomalla viel Qualität.“

Marvin Compper: „Es fühlt sich gut an, nach langer Zeit wieder zu treffen und der Mannschaft somit auch vorn helfen zu können. Die Standardsituationen spielen wir zurzeit unheimlich gut. Auf diese Waffe können wir in Partien wie in Paderborn setzen, wenn es bei uns aus dem Spiel heraus nicht ganz reibungslos läuft. Heidenheim ist ein unangenehmer Gegner, gegen dessen mannschaftliche Geschlossenheit es schwer zu verteidigen ist. Wir dürfen keine gefährlichen Konter zulassen, müssen Chancen kreieren und unser Spiel durchdrücken. Es sind noch 33 Punkte zu vergeben – rechnerisch ist also noch vieles möglich. Wir müssen weiter gierig sein, um den Deckel drauf zu machen. Diese Gier auf den Erfolg schweißt uns zusammen und stärkt das Team-Gefühl enorm.“

Team-News: Marvin Compper und Marcel Sabitzer trainierten am Montag individuell, ein Einsatz am Mittwoch ist aktuell aber nicht gefährdet. Stefan Ilsanker ist wieder zu einhundert Prozent fit und wird gegen Heidenheim im Kader stehen. Fabio Coltorti hat am Montag erstmals wieder ein Torwart-spezifisches Training absolviert. Der Heilungsprozess läuft optimal, der Torhüter wird aber in den nächsten beiden Spielen noch nicht zurückkehren. Stefan Ilsanker, Diego Demme, Marcel Sabitzer und Yussuf Poulsen wären bei der nächsten Gelbe Karte jeweils ein Spiel gesperrt.

Die mobile Version verlassen