RB Leipzig unterlag Bayer 04 Leverkusen im Qualitäts-Match

Fußball Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. Bayer 04 Leverkusen - Marcel Sabitzer (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche
Fußball Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. Bayer 04 Leverkusen – Marcel Sabitzer (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

Fußball Bundesliga Topspiel, 29. Spieltag: Es war ein „Sechs-Punkte-Match“ im Kampf um die Champions-League-Plätze zwischen RB Leipzig und Bayer 04 Leverkusen (5.) vor 35.000 Zuschauern in der Red Bull Arena.

Nach Spielende sollte es auch ein „Sechs-Minus-Tore-Spiel“ für RB Leipzig sein, das mit 1:4 (1:1) Toren verdient nach einer sehr starken Leistung an Bayer 04 Leverkusen ging. RasenBallsport fiel auf den sechsten Rang mit zwei Punkten Rückstand nunmehr auf den Vierten Leverkusen zurück.

RB Leipzig konnte die erste Halbzeit noch einigermaßen offen gestalten, obwohl das Gäste-Team von Coach Heiko Herrlich nach dem Rückstand klar dominierte und den Gastgeber phasenweise in die eigene Spielfeldhälfte einschnürte. Auch nach Torchancen deutete sich bereits mehr als nur das Remis kurz vor der Pause an.

In der zweiten Hälfte war ein deutlicher Qualitäts-Unterschied zu Gunsten von Leverkusen nicht nur wegen der Tordifferenz zu erkennen. Die Gäste zeigten ein wahnsinnig gutes Direkt-, Tempo- und sicheres Passspiel aus der eigenen Hälfte und deckten die Abwehrschwächen bei RB Leipzig gnadenlos auf. Hoch verdient konnten die Leverkusener Spieler den Heimweg antreten.

Ralph Hasenhüttl: „Wir waren heute kein ebenbürtiger Gegner. Leverkusen zeigte eine starke Leistung, was wir anerkennen müssen. Dass uns die Fans in der 89. Minute noch so unterstützen, habe ich in der Bundesliga noch nicht so oft erlebt.“

Matthias Sammer: „Brandt hat in meinen Augen das Spiel seines Lebens gemacht. Das war absolute Weltklasse.“

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live aus der Red Bull Arena.

09.04.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Die Stimmen nach dem Match:

Oliver Mintzlaff, RB Leipzig, zur Zukunft von Ralph Hasenhüttl

RB Leipzig schlug Olympique Marseille glücklich

RB Leipzig: Abschiedsspiel für Dominik Kaiser „Ein besonderer Tag für mich“

RB Leipzig und die ungeklärte Neu-Vertrags-Geschichte mit Ralph Hasenhüttl

RB Leipzig bezwang Bayern München dominant verdient

RB Leipzig nur Remis beim VfB Stuttgart

RB Leipzig gegen Zenit St. Petersburg mit guter Sieg-Performance

RB Leipzig gegen Borussia Dortmund mit leistungsgerechtem Remis

RB Leipzig unterlag verdient 1. FC Köln

RB Leipzig unterlag SSC Neapel und steht im Europa League Achtelfinale

RB Leipzig unterlag Eintracht Frankfurt im „Fan-Protest-Match“

RB Leipzig mit dominantem Erfolg gegen SSC Neapel

RB Leipzig souverän gegen FC Augsburg und Sprung auf Rang zwei

RB Leipzig bei Borussia Mönchengladbach verdienter Sieger

Heiko Herrlich (Bayer 04 Leverkusen): „Wir haben nach dem Rückstand immer versucht, weiter Fußball zu spielen. Endlich haben wir die Chancen genutzt, die wir gegen Augsburg nicht gemacht haben. Insgesamt hatten wir ein paar leichte Ballverluste zu viel – zum Glück hat Leipzig diese nicht genutzt.“

Ralph Hasenhüttl (RB Leipzig): „Wir haben heute verdient verloren. Wir waren oft unter Druck, gegen einen sehr beweglichen und dynamischen Gegner. In der Halbzeit war die Frage, ob ich defensiv wechsle oder so weiter und auf das zweite Tor spiele. Wofür wir uns entschieden haben, sah man. Ob es der richtige Weg war, ist im Nachhinein schwer zu beurteilen. Ein langer Ball und eine Standardsituation die wir schlecht verteidigten, führten dazu, dass das Spiel entschieden war.“

Willi Orban (RasenBallsport Leipzig): „Wir haben eine gute erste Hälfte gespielt und sind verdient in Führung gegangen. Im Umschaltspiel hatten wir sogar noch ein paar Chancen, die wir besser hätten ausspielen müssen. Die zweite Hälfte ist komplett gegen uns gelaufen, das war nicht mehr gut. Jetzt schauen wir nach Marseille, wo wir wieder an unsere Leistungsgrenze kommen wollen.“

Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen): „Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert. Wir haben uns die Treffer erarbeitet, am Ende sieht es dann einfach aus. Die Tore waren auf jeden Fall verdient. Vielleicht war RB auch ein bisschen schockiert von dem Rückstand und dass wir hier so dominiert haben.“

Lukas Klostermann (RasenBallsport Leipzig): „Leverkusen hat stark gespielt, hatte auch vor dem Ausgleich schon einige Chancen. Wir müssen das Spiel nun schnell abhaken.“

Peter Gulacsi (RB Leipzig): „Es gibt solche Tage. Die erste Halbzeit war noch okay. Wir haben so viele Fehler in der zweiten Halbzeit gemacht. Defensiv müssen wir die Tore besser verteidigen.“

Kai Havertz (Bayer Leverkusen) gegenüber Eurosport: „Ich habe den Ball nicht einhundertprozentig getroffen, dann hat man manchmal Glück. Egal, Hauptsache er geht rein. Wir hätten heute noch das eine oder andere Tor machen können. Es war über 90 Minuten ein richtig guter Auftritt von uns. Man hat auf dem Platz gemerkt, dass für Leipzig heute nichts möglich war.“

Julian Brandt (Bayer Leverkusen) gegenüber Eurosport: „Ich bin schwer ins Spiel gekommen. Leipzig hat uns das Leben anfangs schwer gemacht. Dann haben wir uns mit dem Gegentor wieder gefangen und sind stetig besser geworden. Ich habe mich dann auch angepasst. Solche Spiele machen Spaß, da kommt die Freude wieder. Wir haben ein gutes Spiel gemacht und sind der verdiente Sieger. Der Torjubel ist für einen Kumpel von uns, er hat damit angefangen. Es war relativ spontan, und es ist ein Running Gag zwischen mir und Kai. Heute war die Situation dafür relativ günstig.“

Eurosport Experte Matthias Sammer: „Im Grundgedanken konnte damit niemand rechnen. Leverkusen hat das Spiel mit seiner Strategie beherrscht. Sie haben immer wieder eine Reaktion gezeigt und versucht, fußballerische Lösungen zu finden. Es fällt ein bisschen zu hoch aus, aber es ist irgendwo verdient. Brandt hat in meinen Augen das Spiel seines Lebens gemacht, das war absolute Weltklasse. Ich bin zwar Dresdener uns aus Sachsen. Aber wie sich die Leipziger Fans von Anfang an verhalten haben, das nötigt mir allergrößten Respekt ab.“

Statistik: Fußball Bundesliga, 29. Spieltag

RB Leipzig (4.) vs. Bayer 04 Leverkusen (5.) 1:4 (1:1)

Tore: 1:0 Sabitzer (17.), 1:1 Havertz (45.), 1:2 Brandt (51.), 1:3 Retsos (56.), 1:4 Volland (69.)

Montag, 09. April, 20:30 Uhr in der Red Bull Arena

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)

Kommentar verfassen