Fussball EM 2016: Frankreich deklassierte sympathisches Island

Fussball EM 2016 - Foto: ©UEFA
Fussball EM 2016 – Foto: ©UEFA

Fussball EM 2016 Viertelfinale: Island verabschiedete sich nach einer großartigen UEFA EURO von den Titelkämpfen mit einer 2:5-Niederlage gegen Gastgeber Frankreich.

Frankreich machte zumindest eine Halbzeit „ernst“ und zeigte in Ansätzen eine vielversprechende Performance in spielerischer und taktisch-technischer Hinsicht gegen die viel Respekt in Europa verdienenden Isländer.

Ob die „Equipe Tricolore“, die im Gegensatz zu Deutschland auf dem Weg ins Halbfinale keinen Top-Favoriten ausschalten mussten, noch einen weiteren notwendigen Leistungsschub „nachlegen“ kann, wird die spannende Gretchenfrage im Semifinale gegen Top-Favorit Deutschland sein. 

Dimitri Payet – Fussball EM 2016: Aktion während der UEFA EURO 2016 Gruppe A Spiel zwischen der Schweiz und Frankreich im Stade Pierre-Mauroy am 19. Juni 2016 in Lille, Frankreich. Foto: Clive Mason / Getty Images
Dimitri Payet – Fussball EM 2016: Aktion während der UEFA EURO 2016 Gruppe A Spiel zwischen der Schweiz und Frankreich im Stade Pierre-Mauroy am 19. Juni 2016 in Lille, Frankreich. Foto: Clive Mason / Getty Images

Fußball EM Einsichten: Deutschland und Frankreich reif für EM-Titel?

Fußball EM 2016 Kommentar: Team Deutschland korrigierte Löws taktische Aufstellungs-Zockerei

Fußball EM 2016: Deutschland besiegte „Italien-Trauma“ im Elfer-Krimi des „Augenhöhe-Matches“

Fußball EM 2016: Wales demütigte Belgien und schrieb Geschichte

Fußball EM 2016: Portugal im Halbfinale nach Elfer-Drama gegen Polen

Fußball EM 2016: Favoriten-Code 2-3-3 im Viertelfinale

Antoine Griezmann (Frankreich) – Fussball EM 2016: Aktion während der UEFA EURO 2016 Gruppe A Spiel zwischen der Schweiz und Frankreich im Stade Pierre-Mauroy am 19. Juni 2016 in Lille, Frankreich. Foto: Clive Mason / Getty Images
Antoine Griezmann (Frankreich) – Fussball EM 2016: Aktion während der UEFA EURO 2016 Gruppe A Spiel zwischen der Schweiz und Frankreich im Stade Pierre-Mauroy am 19. Juni 2016 in Lille, Frankreich. Foto: Clive Mason / Getty Images

03.07.2016 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:Fussball

Fussball EM 2016 Viertelfinale: Als in der 22. Minute die französischen Fans im Stade de France ihre Nationalhymne anstimmten, war mit der 2:0-Führung durch Tore von Olivier Giroud und Paul Pogba die Vorentscheidung gefallen. Der französische Doppelschlag zum 4:0 kurz vor der Pause avancierte zur faktischen Match-Entscheidung.

Island gab bis zum Spielende nie auf und kämpfte um eine Resultats-Verbesserung, was auch in der mit 2:1 gewonnenen zweiten Halbzeit gelang. Der Gastgeber schaltete nach der Pause einen Gang zurück und tat nur noch das Notwendigste. Die isländische Nationalmannschaft verabschiedete sich wieder in großartiger Weise von ihren Fans, die sie während der Europameisterschaft unglaublich getragen hatten.  

Viertelfinale:

Frankreich vs. Island  5:2 (4:0) vor 76.000 Zuschauern im Stade de France, Paris – Saint-Denis

Torfolge:

1:0       Olivier Giroud (12.)                 Ass.: Blaise Matuidi

2:0       Paul Pogba (20.)                    Ass.: Antoine Griezmann

3:0       Dimitri Payet (43.)                  Ass.: Antoine Griezmann

4:0       Antoine Griezmann (45.)        Ass.: Paul Pogba

4:1       Kolbeinn Sigthorsson (56.)     Ass.: Gylfi Sigurdsson

5:1       Olivier Giroud (59.)                 Ass.: Dimitri Payet

5:2       Birkir Bjarnason (84.)             Ass.: Ari Skulason

Besondere Vorkommnisse:

Wahnsinnig gute Stimmung im Stadion.

Men of the Match:  Antoine Griezmann, Olivier Giroud, Paul Pogba (Frankreich)

Startformationen:

Frankreich:

Hugo Lloris (C); Patrice Evra, Antoine Griezmann, Dimitri Payet, Olivier Giroud, Blaise Matuidi,  Paul Pogba, Moussa Sissoko, Bacary Sagna, Laurent Koscielny, Samuel Umtiti

Island:

Hannes Halldorsson; Birkir Saevarsson, Ragnar Sigurdsson, Johann Gudmundsson, Birkir Bjarnason, Kolbeinn Sigthorsson, Gylfi Sigurdsson, Kari Arnason, Jon Dadi Bödvarsson, Aron Gunnarsson (C), Ari Skulason

Kommentar verfassen