Steffen Freund im „EM Doppelpass“: „Frankreich absoluter Topfavorit“

Fußball EM 2021 - Steffen Freund - Copyright SPORT1
Fußball EM 2021 – Steffen Freund – Copyright SPORT1

Fußball EM 2021 UEFA EURO 2020: Steffen Freund darüber, welche Titel-Perspektiven Deutschland nun hat:

„Frankreich ist nach wie vor absoluter Topfavorit, dann denke ich auch an Belgien. England wackelt ein bisschen – dann natürlich Italien, und dann können wir vielleicht in diese Rolle kommen.“

Fußball EM 2021 Kommentar: Deutschland – Befreiungsschlag mit Licht und Schatten

Fußball EM 2021: Deutschland wieder im Titelrennen nach Portugal-Sieg

Fußball EM 2021: Joachim Löw: „Der Druck wird uns nicht erdrücken“

Fußball EM 2021: Deutschland – systemlos, strukturlos, erfolglos

Fußball EM 2021: Frankreich eine Qualitätsklasse stärker als Deutschland

Fußball EM 2021 UEFA EURO: Deutschland mit Siegermentalität ?

Fußball EM 2021 UEFA EURO: Ergebnisse. Tabellen. Spielplan

Fußball EM 2021 UEFA EURO: Modus. Gruppen. Spielplan

Fußball EM UEFA EURO 2020: Deutschland. Fakten. Spielplan

Fußball EM 2021: Joachim Löw mit Deutschland Kader UEFA EURO 2020

20.06.2021 – PM Sport1 / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Fußball EM 2021 UEFA EURO 2020: Steffen Freund hat sich im „EM Doppelpass“ auf SPORT1 unter anderem über den EM-Sieg des DFB-Teams gegen Portugal und die deutschen Titel-Chancen geäußert.

Der Europameister von 1996 sprach auch über den Höhenflug von Robin Gosens und den nächsten deutschen Gegner, Ungarn. Zudem ging SPORT1 Experte Stefan Effenberg auf Gosens und die Startelf-Entscheidung von Bundestrainer Joachim Löw ein. SPORT1 Experte Mario Basler kritisierte die deutschen Standards und die schwachen EM-Auftritte Spaniens. Die wichtigsten Aussagen des „EM Doppelpass“:

Steffen Freund (Europameister von 1996):

über den EM-Sieg des DFB-Teams gegen Portugal: „Wenn du so hoch presst und die Portugiesen nicht ins Spiel kommen lässt, dann ist es egal, ob du mit Dreier-, Vierer- oder Fünfer-Kette spielst – dann funktioniert das, und die Portugiesen waren so von vornherein geschlagen. Es wird sich im Laufe des Turniers schon noch die Frage stellen, ob wir umstellen auf eine Viererkette. Ich sehe Kimmich auch im Zentrum lieber.“

zu den deutschen Titel-Chancen: „Man muss ehrlich sein: Frankreich ist nach wie vor absoluter Topfavorit, dann denke ich auch an Belgien. England wackelt ein bisschen – dann natürlich Italien, und dann können wir vielleicht in diese Rolle kommen.“

über den nächsten deutschen Gegner Ungarn: „Wir haben gegen Ungarn individuell die klar bessere Mannschaft, auch Adam Szalai und Roland Sallai, die wir aus der Bundesliga kennen, sind nur Durchschnittsspieler. In München mit diesem Positiv-Gefühl nach dem Portugal-Spiel werden wir auch gegen Ungarn gewinnen.“

über Robin Gosens‘ Gala gegen Portugal: „Nun hat er noch einen draufgesetzt: Das ist ein Linksverteidiger, wie man ihn sich wünscht. Wie er Rüdiger defensiv immer wieder geholfen hat, wie er die Schnittstellen abgedeckt hat, wie er alles weggegrätscht hat und Portugal so eben nicht hinter die deutsche Abwehr gekommen ist. Und dann ist er Sekunden später schon wieder vorn und sorgt für eine super Flanke.“

über das deutsche Mittelstürmer-Problem: „Es stimmt, dass wir keine Mittelstürmer mehr richtig ausbilden, also Leute, die sich auf engstem Raum im 1:1 durchsetzen. Viele Nationen haben sich einen Mittelstürmer-Trainer geholt, der genau das umsetzt an vorderste Spitze.“

SPORT1 Experte Stefan Effenberg:

über die Startelf-Entscheidung des Bundestrainers: „Joachim Löw hat alles richtig gemacht. Er hat seinen Jungs vertraut, das hat sich ausgezahlt. Nach dem Rückstand so stark zurückzukommen, das war Deutschland-like. Für mich war das das beste Länderspiel seit 2018.“

über Gosens: „Wir können froh sein, dass wir wieder so einen haben. Der bringt Dynamik und Tempo rein, ist frech vor der Kamera. Gosens ist authentisch und traut sich was. Daran können wir uns auf jeden Fall hochziehen. Da sagt jeder Fan zu Hause: ‚Der ist ja so wie ich!‘“

zur Ausbootung von BVB-Star Jadon Sancho bei England: „Sancho ist doch zum Ende der Saison wieder richtig gut in Fahrt gekommen, er hat das Pokalfinale gewonnen. Seine Formkurve war stark ansteigend. Das kann doch in England nicht verborgen geblieben sein. Es kann doch nicht sein, dass es um Vertragsverhandlungen geht.“

SPORT1 Experte Mario Basler:

über die deutschen Standards: „Ich ärgere mich immer wieder darüber. Da kommt zu wenig raus bei den Eckbällen und Freistößen, auch von den Seiten. Dabei haben wir doch große und kopfballstarke Spieler. Da strahlen wir einfach nichts aus. (…) Angeblich hat Deutschland ja die Standards trainiert: Allerdings weiß ich nicht, ob mit normalen Fußbällen oder Medizinbällen.“

über die schwachen EM-Auftritte Spaniens: „Spanien spielt derart veraltet und so einen langsamen Fußball, dass ich mich gefragt habe: Wie konnten wir gegen die nur 0:6 verlieren? (…) So einen Spieler wie Ramos muss ich doch mitnehmen zu einer Europameisterschaft, selbst wenn er nicht spielt.“

zur Ausbootung von BVB-Star Jadon Sancho bei England: „Du kannst so einen Spieler doch nicht die ganze Vorrunde unberücksichtigt lassen, damit verärgerst du ihn doch. Wenn ich mir das für mich vorstelle, da wäre ich aber dann nach Hause geflogen. Es gibt keine Diskussionen darüber, was für ein guter Fußballer er ist. Es darf doch einen Nationaltrainer nichts angehen, ob dein Spieler mit anderen verhandelt – er sieht ihn doch auch im Training.“

Top-Beiträge:

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Olympia Tokio 2020 Handball Turniere: Auslosung. Stimmen. Spielplan

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen