1. FC Lok Leipzig unterlag FC Viktoria Berlin

Der 1. FC Lok Leipzig unterlag dem FC Victoria Berlin vor 2.500 Zuschauern im Bruno-Plache-Stadion mit 0:1 (0:1) Toren im Duell des Tabellendritten Lok gegen den Vierten aus Berlin.

Sieg-Torschütze gegen den 1. FC Lok Leipzig war bereits in der 15. Minute der Berliner Karim Benyamina.

1. FC Lok Leipzig vs. FC Viktoria Berlin - Fußball Regionalliga - Bruno-Plache-Stadion - Foto: SPORT4FINAL
1. FC Lok Leipzig vs. FC Viktoria Berlin – Fußball Regionalliga – Bruno-Plache-Stadion – Foto: SPORT4FINAL

09.09.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

In einer sehr zerfahrenen ersten Spielhälfte waren die spielkulturell und balltechnisch besseren Gäste die tonangebende Mannschaft mit einer Vielzahl von Torchancen, die durchaus eine höhere Pausenführung verdiente. Lok Leipzig hatte nur durch Ziane per Kopfball eine hundertprozentige Torchance.

Nach dem Pausentee kam der Gastgeber mit mehr Schwung und erarbeitete sich mehrere Einschussmöglichkeiten, die aber entweder kläglich oder zu umständlich vergeben wurden. Ein cleverer Berliner Sieg stand am Ende zu Buche.

Kommentar verfassen