1. FC Lok Leipzig richtet Blinden-Fußball-Cup aus

1. FC Lok Leipzig: Am kommenden Wochenende wird unter der Schirmherrschaft des Leipziger Sportbürgermeisters Heiko Rosenthal der 5. Sächsische Blindenfußball Cup ausgetragen. Neben dem Vorjahressieger aus Tschechien, Avoy MU Brno, sind Tyniecka NWP Krakau (Polen), der Chemnitzer FC, der FC St. Pauli und erstmals auch das neue Team des 1. FC Lok Leipzig dabei. Die Mannschaft tritt als Viktoria Berlin 1889/1. FC Lok Leipzig an und besteht aus Spielern beider Vereine.

1. FC Lok Leipzig richtet Blinden-Fußball-Cup aus - Foto: Carsten Kobow
1. FC Lok Leipzig richtet Blinden-Fußball-Cup aus – Foto: Carsten Kobow

20.10.2016 – PM Lok Leipzig / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

In der Sporthalle am Rabet (Konradstraße 30, 04315 Leipzig) geht es an beiden Tagen von 9 bis 15 Uhr zur Sache. Der Eintritt ist frei.

Das Besondere an dieser Sportart:

Blinde Fußballer spielen nach Gehör. Die Feldspieler sind blind oder haben einen geringen Sehrest. Und müssen sich deshalb allein auf ihre Ohren verlassen. Daher ist der Ball nicht nur rund, sondern eingebaute Rasseln signalisieren den Spielern, wo sich das Leder gerade befindet. Einzig der Torwart darf sehen und muss seine Augen nicht bedecken. Das Spielfeld ist 20 mal 40 Meter groß. Ähnlich dem Hallenfußball sind beim Blindenfußball die Längsseiten durch Banden begrenzt und werden ins Spiel aktiv einbezogen. Die Spieldauer beträgt 2 x 25 Minuten reine Spielzeit.

Stephan Guth, Lok-Vorstandsmitglied und Mitorganisator des Turniers: „Ein Teilnehmerfeld mit Gästen aus Brno, Krakau, Chemnitz und St. Pauli ehrt uns und ist eine große Herausforderung für unser junges Team von Lok Leipzig, dass durch Viktoria Berlin Spieler verstärkt wird. Wir hoffen ein ordentliches Turnier bieten zu können. Auch ein Rahmenprogramm wurde für die Spieler organisiert. Am Samstagabend erhalten sie eine spezielle Führung in der Gedenkstätte Museum in der ,Runde Ecke’, um unser Leipzig auch zeitgeschichtlich verorten zu können.“

Bereits seit 2014 engagiert sich der 1. FC Lok Leipzig im Behindertensport. In Kooperation mit dem Sächsischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V. und dem Chemnitzer FC wurde eine Mannschaft im Blindenfußball beim 1. FC Lokomotive Leipzig e.V. aufgebaut. Trainer ist Frank Kayser (Inhaber der UEFA-Pro-Lizenz) und mittelfristig ist das Ziel, an weiteren Wettkämpfen und der Blindenfußball-Bundesliga teilzunehmen.

Kommentar verfassen