1. FC Lok Leipzig und St. Elisabeth-Krankenhaus kooperieren

1. FC Lok Leipzig und St. Elisabeth-Krankenhaus kooperieren - Quelle: pexels
1. FC Lok Leipzig und St. Elisabeth-Krankenhaus kooperieren – Quelle: pexels

Der 1. FC Lok Leipzig hat seit dieser Saison mit dem St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig einen neuen Partner im medizinischen Bereich an seiner Seite.

15.02.2019 – PM Lok / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Die Kooperation umfasst dabei unter anderem die Erstdiagnose, die ärztliche Versorgung sowie rehabilitative Maßnahmen. So genossen Robert Berger und Djamal Ziane ausgezeichnete Bedingungen, um ihre Verletzungen schnellstmöglich auszukurieren.

In der kommenden Saison soll die Zusammenarbeit ausgeweitet und intensiviert werden, um vor allem in der Prävention weitere Fortschritte zu erzielen.

Kommentar verfassen