CNN: Exklusiv-Interview mit Luis Figo „Ich will FIFA-Präsident werden”

CNN: Exklusiv-Interview mit Luis Figo „Ich will FIFA-Präsident werden” - Foto: CNN International
CNN: Exklusiv-Interview mit Luis Figo „Ich will FIFA-Präsident werden” – Foto: CNN International

29.01.2015 – CNN / SPORT4Final:

CNN Exklusiv:

In einem Exklusiv-Interview mit CNN-Korrespondent Alex Thomas hat der ehemalige portugiesische Fußballspieler Luis Figo erklärt, dass er sich im Rennen um die FIFA-Präsidentschaft aufstellen lassen will. „Wenn man nach der FIFA im Internet sucht, ist das erste Wort, das erscheint: Skandal – kein positives Wort. Das ist es, was wir als erstes ändern müssen, um das Image der FIFA zu verbessern. Der Fußball verdient Besseres“, so Luis Figo.

Highlights des Interviews:

  • „Mir ist Fußball wichtig. Es gefällt mir gar nicht, wie sich das Image der FIFA entwickelt hat – nicht nur jetzt, sondern auch in der Vergangenheit.“

  • „Ich habe mit vielen wichtigen Leuten in der Fußball-Branche gesprochen – mit Spielern, Managern, Präsidenten von Fußballclubs. Alle sind der Meinung, dass sich etwas verändern muss.“

  • „Bei der Fußball-WM in Brasilien konnte ich die negative Reaktion der Fans auf die FIFA beobachten. Es muss sich etwas verändern – bezüglich der Führung, der Transparenz und der Solidarität. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen.“

  • Zum Garcia-Bericht: „Nachdem der Garcia-Bericht nicht veröffentlicht wurde, dachte ich mir, dass jetzt der Moment gekommen sei, um etwas zu verändern. Wenn man nach Transparenz verlangt und eine Ermittlung einleitet, muss auch der dazugehörige Bericht veröffentlicht werden. Wenn man nichts zu verbergen hat, sollte dies kein Problem sein.“

  • Über Sepp Blatter: „Ich denke, dass in diesem Leben niemand unantastbar ist. Natürlich macht er den Job schon sehr lange, trotzdem ist das eine Chance für mich, den Leuten zu zeigen, dass sie mir folgen und mich unterstützen können.“

Quelle: CNN International

Kommentar verfassen