DFB-Präsident Wolfgang Niersbach besucht SV Lindenau in Leipzig

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach vor der Fußball-WM 2014 mit dem Nationalteam beim „Fest der Weltmeister“ - Foto: GettyImages
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach beim „Fest der Weltmeister“ – Foto: GettyImages

Am 10. Oktober besuchen DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Klaus Reichenbach, Präsident des Sächsischen Fußball-Verbandes, das Spiel der Flüchtlingsmannschaft United FC gegen die erste Mannschaft des SV Lindenau.

Der Verein aus dem Leipziger Westen ist im Frühjahr 2015 aufgrund seiner vorbildlichen Fußballangebote für Flüchtlinge mit dem DFB- und Mercedes-Benz Integrationspreis ausgezeichnet worden.

 

Handball-WM 2013 in Spanien: SPORT4Final - Redakteur Frank Zepp im Palau Sant Jordi in Barcelona am 27. Januar 2013 - Foto: SPORT4Final

SPORT4Final Live und Exklusiv: Handball-WM der Frauen im Dezember 2015 aus Dänemark

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet ausführlich von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Kolding.

 

06.10.2015 – DFB / SPORT4Final / Frank Zepp:

Leipzig United F.C. ist ein integratives Fußballprojekt. Derzeit spielen hier rund 40 Kinder und Jugendliche aus über 15 Nationen in drei Altersklassen Fußball. Das Ziel des Projekts ist es, sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen ein kostenloses Fußballangebot zu ermöglichen und vor allem jungen Flüchtlingen eine erste Anlaufstelle in ihrer neuen Heimat zu bieten.

700.000 Euro stellen die DFB-Stiftung Egidius Braun, die Nationalmannschaft und die Bundesregierung im Rahmen der Kampagne „1:0 für ein Willkommen“ bereit. Im laufenden Jahr werden so 800 Vereine und 2016 nochmal 600 Vereine gefördert, die Flüchtlingskinder einladen, anfangs den Mitgliedsbeitrag übernehmen, Fahrdienste und Sprachkurse organisieren oder das erste Trikot und Fußballschuhe kaufen. Der DFB und die Bundesregierung unterstützen somit Amateurvereine bundesweit bei der Finanzierung von Fußballangeboten für Flüchtlinge, die oft ein wichtiger erster Schritt für Spracherwerb und Integration sein können.

Beiträge nicht gefunden

Kommentar verfassen