Dynamo Dresden: Justin Eilers und Sylvano Comvalius „Ich kannte die Regel auch nicht und das ist einfach mein Fehler.“

27.09.2014 – SPORT4Final:

Wer kannte sie schon vor der Saison? Nur die Insider und die Scouts von Dynamo Dresden brachten sie an die Elbe. Dynamo neue Garde mit Justin Eilers und Sylvano Comvalius. Mit beiden Sieggaranten im Ostderby zwischen Dynamo Dresden und dem Chemnitzer FC sprach SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp:

Dynamo Dresden: Justin Eilers und Sylvano Comvalius „Ich kannte die Regel auch nicht und das ist einfach mein Fehler.“ - Foto: SPORT4Final
Dynamo Dresden: Justin Eilers und Sylvano Comvalius „Ich kannte die Regel auch nicht und das ist einfach mein Fehler.“ – Foto: SPORT4Final

Der Siegtreffer:

Justin Eilers (Dynamo Dresden): „Wir haben gewonnen. Alles andere ist mir scheiß egal. Am Ende sind ihm (Comvalius – d.R.) die Emotionen ein bisschen durchgebrannt. Heute kann er sich freuen – nächste Woche wird er nach der gelb-roten Karte zuschauen müssen. Bitter für uns, aber heute wird der Sieg erst mal gefeiert. Nach drei Minuten, als ich den Pfosten treffe, hatten wir auch Pech. Da hätten wir schon führen können. Chemnitz und wir haben gezeigt, dass wir zu Recht oben stehen. Heute wurden wir belohnt in so einem Ostduell. Es ist einfach Wahnsinn bei 30.000 Zuschauern in der dritten Liga.“

Der Regelfehler:

Sylvano Comvalius (Dynamo Dresden): „Es war für mich eine sehr emotionale Woche. Gegen Mainz nicht gut und gegen Karlsruhe gar nicht gespielt. Heute hat es am Ende wieder so gut geklappt. Das ist natürlich super. Ich bin sauer auf mich und der Trainer ist auch sauer. Es war einfach nicht gut, was ich gemacht habe. Ich war aber einfach emotional. Ich habe meinen Kopf verloren. Ich hatte in der ganzen Karriere bisher drei gelbe Karten und keine rote Karte. Ich kannte die Regel auch nicht und das ist einfach mein Fehler. Wir haben gewonnen und am Ende ist das wichtig. Auch wenn man 27 ist, kann man noch lernen. Das habe ich heute gemacht.“  

Kommentar verfassen