Dynamo Dresden verabschiedet Cheftrainer Olaf Janßen

13.05.2014 – PM / SPORT4Final:

Die SG Dynamo Dresden wird nach dem Zweitliga-Abstieg mit einem neuen Cheftrainer in die kommende Saison gehen. Olaf Janßen verlässt die Sportgemeinschaft nach achtmonatiger Amtszeit als Cheftrainer des Vereins. Darüber wurde der 47-Jährige am Montagabend in einem persönlichen Gespräch von Dynamos Geschäftsführer Sport Ralf Minge informiert.

Dynamo Dresden: Ex-Cheftrainer Olaf Janßen - Foto: Dynamo Dresden/Darrelmann
Dynamo Dresden: Ex-Cheftrainer Olaf Janßen – Foto: Dynamo Dresden/Darrelmann

SPORT4Final-BLICK-Zurück: Der sportliche Abstieg war ein Spiegelbild des Saisonverlaufes und der spielerischen wie kämpferischen Qualität der Mannschaft in der Summe ihrer Einzelspieler.

Trendwende und erster Sieg in der 2. Bundesliga müssen für Dynamo Dresden her

Exklusiv-Interview mit Klaus Sammer: „Die Strukturen sind heute anders.“

Dynamo Dresden mit spielerischem Offenbarungseid gegen Sandhausen

Dynamo Dresden im 4:2-Torrausch gegen 1860 München

Dynamo Dresden mit vermeidbarer 0:2-Niederlage in Aue

„Nach der Niederlage gegen Arminia Bielefeld und dem damit verbundenen Abstieg aus der 2. Bundesliga, haben wir die sportliche Situation analysiert und sind zu der Überzeugung gekommen, dass die Neubesetzung des Cheftrainerpostens ein wichtiges Signal für die neue Mannschaft aber auch für den gesamten Verein ist. Wir stehen vor einem Neustart in der 3. Liga, der mit großen Herausforderungen verbunden ist“, erklärte Dynamos Geschäftsführer Sport Ralf Minge. „Jetzt gilt es, die Enttäuschung wegzustecken, die veränderte Situation anzunehmen und den Blick wieder nach vorne zu richten. Wir werden unsere ganze Kraft in die Planung für die neue Spielzeit stecken. Dazu zählt auch, dass wir zuerst einen neuen Cheftrainer suchen. Dieser Prozess soll so schnell wie möglich abgeschlossen werden, ohne dabei etwas zu überstürzen. Denn diese Entscheidung muss vor allem im Hinblick auf die Zusammenstellung der neuen Mannschaft sitzen.“

Olaf Janßen verabschiedete sich am Dienstag mit persönlichen Worten von der Mannschaft und dem gesamten Betreuerteam im Stadion. Unmittelbar zuvor hatte Ralf Minge die Mannschaft über die Trennung von Olaf Janßen informiert. Den Spielern, die in der kommenden Saison auch in der 3. Liga bei Dynamo Dresden unter Vertrag stehen, wurde für die Sommerpause ein Trainingsplan mitgegeben. Am 16. Juni begrüßt dann ein neuer Cheftrainer die Drittliga-Profis zum Trainingsauftakt in Dresden.

Olaf Janßen übernahm am 4. September 2013 das Traineramt in Dresden. Schon zu diesem Zeitpunkt befand sich die Sportgemeinschaft im Abstiegskampf und stand mit nur drei Zählern aus sechs Spielen auf dem 18. Tabellenplatz. In 28 Spielen unter Cheftrainer Olaf Janßen holte Dynamo Dresden fünf Siege und 14 Unentschieden. In der Bilanz stehen zudem neun Niederlagen und insgesamt 29 Punkte. Mit 32 Punkten verpasste Olaf Janßen in der Endabrechnung mit seiner Mannschaft das Ziel Klassenerhalt.

Die SG Dynamo Dresden bedankt sich trotz des nicht erreichten Zieles bei Olaf Janßen für seine geleistete Arbeit und wünscht ihm privat und beruflich alles Gute für die Zukunft!

Kommentar verfassen