FC Hansa Rostock bezwang verdient Sportfreunde Lotte

FC Hansa Rostock im Spiel gegen VfL Wolfsburg - Foto: SPORT4FINAL
FC Hansa Rostock im Spiel gegen VfL Wolfsburg – Foto: SPORT4FINAL

Wer Qualitäts-Fußball bereits am ersten Spieltag der dritten Liga erwartete, wurde von Gastgeber Sportfreunde Lotte und dem FC Hansa Rostock enttäuscht: Trotzdem wurden drei Punkte für den verdienten 2:0-Erfolg des Teams von Koggen-Coach Pavel Dotchev vergeben.

Also ein Auftakt nach Maß für den in den letzten Jahren durch viele Trainer- und Spielerwechsel hervor stechenden Rostocker Fußball-Club.

Mehr zum Thema:

FC Hansa Rostock unterlag VfL Wolfsburg. Pavel Dotchev „Mut zum Risiko vermisst“

FC Hansa Rostock: OstseeSparkasse wird Premium-Partner

FC Hansa Rostock verpflichtete Janis Blaswich

22.07.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Der FC Hansa Rostock bestimmte mit einer kontrollierten Defensive und gelegentlichen „Angriffsaktionen“ die Begegnung. Soufian Benyamina erzielte nach 19 Minuten per Foulstrafstoß das Rostocker Führungstor. Keeper Jens Blaswich entschärfte noch vor der Pause einen direkten Freistoß der Gastgeber.

In der zweiten Halbzeit „verdiente“ sich die Hansa-Kogge den Erfolg durch mehr gezielte Gegenstöße gegen die mit schwindenden Kräften kämpfenden Akteure von Lotte, die zumindest aber noch zwei gefährliche Torschüsse zu verzeichnen hatten. Rostock machte durch einen „Sonntagsschuss“ von Bryan Henning (88.) aus dem Anstoßkreis nach Abspielfehler des Lotte-Torhüters alles klar für die Hansa-Kogge.

Kommentar verfassen