FC Hansa Rostock holt Tim Väyrynen von Dynamo Dresden

Rene Schneider, Vorstand Sport beim FC Hansa Rostock, und Neuzugang Tim Väyrynen - Foto: FC Hansa Rostock
Rene Schneider, Vorstand Sport beim FC Hansa Rostock, und Neuzugang Tim Väyrynen – Foto: FC Hansa Rostock

Der FC Hansa Rostock hat in der dritten Fußball-Liga den nächsten Winter-Transfer perfekt gemacht. Ab sofort wird der Finne Tim Väyrynen von Dynamo Dresden für die Kogge stürmen. Der 23-jährige Angreifer hat seinen noch bis zum Sommer 2017 laufenden Vertrag bei Dynamo Dresden vorzeitig aufgelöst und in Rostock bis 2018 unterschrieben.

19.01.2017 – PM Hansa / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Mit der Verpflichtung des 1,91 Meter großen Nationalspielers (7 A-Länderspiele für Finnland) hat sich der FC Hansa Rostock die nächste Verstärkung aus der zweiten Bundesliga geholt.

Väyrynen kam 2014 nach Deutschland, um sich der U23 von Borussia Dortmund (19 Drittliga-Einsätze) anzuschließen. Nach einer kurzen Zwischenstation beim FC Viktoria Köln (Regionalliga West) wechselte er 2015 zur SG Dynamo Dresden, mit der er in der vergangenen Saison den Aufstieg in die zweite Bundesliga feiern konnte. 

„Tim Väyrynen ist sehr schnell, torgefährlich und kopfballstark – bringt also alles mit, was einen guten Mittelstürmer ausmacht. Mit ihm haben wir einen jungen, talentierten Spieler gewinnen können, der uns qualitativ weiterbringen und unseren Angriff gefährlicher machen wird“, so Rene Schneider, Vorstand Sport beim FC Hansa Rostock über den finnischen Neuzugang.

„Ich freue mich sehr, hier zu sein und auch in Zukunft für einen Traditionsverein spielen zu können. Das ist für einen Spieler immer etwas Besonderes und ich werde alles geben, um die Mannschaft zu unterstützen. Ich habe mit Dresden den Aufstieg in die zweite Liga erleben dürfen und denke, dass auch Hansa mit seinen Fans dort wieder hingehört“, so Tim Väyrynen.

Nach Jari Litmanen, Henri Myntti und Mikko Sumusalo ist Tim Väyrynen der mittlerweile vierte Finne in der Vereinsgeschichte des FC Hansa Rostock. Er wird heute Nachmittag ins Mannschaftstraining einsteigen und künftig mit der Rückennummer 20 für die Kogge auflaufen.

Kommentar verfassen