FC Hansa Rostock verpflichtete Vladimir Rankovic von Hannover 96 II

Der FC Hansa Rostock kann mit Vladimir Rankovic den nächsten Neuzugang für die dritte Fußball-Liga vermelden.

Der Außenverteidiger wechselt ablösefrei von Hannover 96 II zur Kogge und unterzeichnete an der Ostseeküste einen Zweijahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2019.

Mehr zum Thema:

Beiträge nicht gefunden

FC Hansa Rostock verpflichtete Vladimir Rankovic von Hannover 96 II - Foto: FC Hansa Rostock
FC Hansa Rostock verpflichtete Vladimir Rankovic von Hannover 96 II – Foto: FC Hansa Rostock

19.06.2017 – PM Hansa / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Der 23-Jährige durchlief ab der U12 alle Nachwuchsteams des FC Bayern München und machte in der zweiten Mannschaft des Rekordmeisters vor allem als Torvorbereiter auf sich aufmerksam. In 64 Begegnungen in der Regionalliga Bayern steuerte Rankovic als Rechtsverteidiger und Außenbahnspieler 21 Assists und drei Tore bei. Zur Saison 2014/2015 zog es den schnellen Defensivakteur nach Hannover, wo er in den folgenden Jahren 47-mal für die U23 der Niedersachsen zum Einsatz kam.

Neben 100 Regionalliga-Spielen kann Vladimir Rankovic auch Zweitliga-Erfahrung vorweisen. Beim halbjährigen Gastspiel für den FC Erzgebirge Aue zur Rückrunde der Spielzeit 2014/2015 lief der Rechtsverteidiger elfmal in der 2. Bundesliga auf.

„‘Vladi‘ hat beim FC Bayern eine Top-Ausbildung genossen, lief mehrfach für die DFB-Junioren-Nationalteams auf und verfügt bereits über Zweitliga-Erfahrung. Ich sehe ihn trotz seines jungen Alters als kommenden Führungsspieler, weil er fußballerisch und charakterlich gesehen alles dafür mitbringt, um noch etwas mehr Verantwortung auf dem Platz zu übernehmen. Wir freuen uns auf einen agilen, aggressiven und insgesamt aktiven jungen Spieler, der auf jeder Außenposition – rechts und links – eingesetzt werden kann“, erklärte Pavel Dotchev, Cheftrainer des FC Hansa Rostock.

Vladimir Rankovic: „Ich habe enorm viel Lust auf meine erste Spielzeit in der 3. Liga. Hansa ist ein toller Traditionsverein mit fantastischen Fans und einem super Stadion. Ich möchte dem Club weiterhelfen und kann es kaum erwarten, für die Kogge aufzulaufen.“

Kommentar verfassen