1. FC Lok Leipzig verlängerte Vertrag mit Benjamin Kirsten

Torhüter Benjamin Kirsten wird auch in der kommenden Saison beim 1. FC Lok Leipzig spielen.

1. FC Lok Leipzig verlängerte Vertrag mit Benjamin Kirsten - Foto: 1. FC Lok Leipzig
1. FC Lok Leipzig verlängerte Vertrag mit Benjamin Kirsten – Foto: 1. FC Lok Leipzig

Gut eine Woche vor seinem 30. Geburtstag am 2. Juni unterschrieb er einen Vertrag bis 2018. Den Großteil seines Gehalts tragen persönliche Sponsoren von Benny Kirsten, die er selber über seine Vermarktungsagentur eingeworben hat.

Mehr zu diesem Thema:

Sachsenpokal Finale: 1. FC Lok Leipzig unterlag Chemnitzer FC. Medienorganisation ungenügend

Sachsenpokal: 1. FC Lok Leipzig empfängt Chemnitzer FC zum „Finale der Herzen“

Hermann Winkler (Präsident Sächsischer Fußball-Verband) im SPORT4FINAL-Interview

25.05.2017 – PM Lok / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Cheftrainer Heiko Scholz freut sich: „Dass Benny bei uns bleibt, ist super. Er nähert sich Stück für Stück seiner alten Stärke. Benny ist ein super Typ, der die Loksche nach vorn bringen will. Er ist ein absoluter Führungsspieler.“

Benjamin Kirsten blickt nach vorn: „Ich bin froh, den Weg mit dem 1. FC Lok weiter zu gehen und mit dem Verein die nächste Stufe erreichen zu können. Es macht mich stolz, mit so einer Mannschaft weiter arbeiten zu dürfen. Des Weiteren habe ich in Leipzig die Möglichkeit bekommen, Fußball und Job optimal zu verbinden. “

In dieser Saison absolvierte er elf Partien in der Regionalliga und das Sachsenpokal-Halbfinale in Bischofwerda, bei dem er im Elfmeterschießen einen Ball entschärfte. Von 2008 bis 2015 war Benjamin Kirsten bei Dynamo Dresden aktiv.

Kommentar verfassen