RB Leipzig mit neuer taktischer Formation in Frankfurt

RB Leipzig-Kapitän Dominik Kaiser:

„Die Vorfreude steigt, weil es jetzt endlich wieder um Punkte geht.“

Rote Bullen Leipzig mit Saisonauftakt in Hessen. RB Leipzig startet am Samstag, 25. Juli (Anstoß: 15.30 Uhr) beim FSV Frankfurt in die neue Spielzeit und will mit einem Auswärtssieg die gute Form aus der Saisonvorbereitung bestätigen. Im Mediengespräch vor der Begegnung blickten Sportdirektor und Cheftrainer Ralf Rangnick sowie der neue Kapitän Dominik Kaiser auf die Saisonvorbereitung und schätzten den Gegner ein.

24.07.2015 – RB Leipzig / SPORT4Final / Frank Zepp:

Ralf Rangnick:

„Ich habe meine Aufgabe als Trainer von RB Leipzig vom ersten Tag an sehr genossen, weil wir eine richtig tolle Truppe mit einzigartigen Charakteren sind. Darum macht es mir auch jeden Tag aufs Neue Spaß, mit den Spielern auf und neben dem Platz zu arbeiten und zu sehen, welche Entwicklungsschritte die Jungs Tag für Tag machen. Mit 14 Neuzugängen und zwölf Abgängen hat der FSV Frankfurt einen großen personellen Umbruch vollzogen. Trotz des großen Potentials, das der FSV zweifellos hat, ist es für uns wichtig, auf die eigenen Stärken zu schauen und diese im Spiel optimal umzusetzen. Aus unserer neuen taktischen Formation mit einer 4-2-2-2-Grundordnung können die Spieler einfacher und vor allem flexibler in andere Spielsysteme umschalten. Dadurch können wir uns schneller der jeweiligen Spielsituation anpassen.“

RasenBallsport Leipzig, team photo shooting. Ralf Rangnick (RB Leipzig). Foto: GEPA pictures/Kerstin Kummer
RasenBallsport Leipzig, team photo shooting. Ralf Rangnick (RB Leipzig). Foto: GEPA pictures/Kerstin Kummer

Dominik Kaiser:

„Ich freue mich, dass mir die Mannschaft das Vertrauen ausgesprochen und mich zum Kapitän gewählt hat. Ich werde auf und neben dem Platz vorangehen und Verantwortung übernehmen. Nichtsdestotrotz ist es wichtig, dass jeder Einzelne präsent ist und seinen Teil zu einem funktionierenden Mannschaftsgefüge beiträgt. Wir haben die sechs Wochen Vorbereitung optimal genutzt, um uns körperlich sowie taktisch in eine gute Form zu bringen. Die Vorfreude steigt, weil es jetzt endlich wieder um Punkte geht. In den Testspielen haben wir schon viele gute Ansätze gezeigt. Trotzdem nützen uns die sieben Siege nichts, wenn wir die Leistung nicht auch am Samstag abrufen – denn mit dem FSV Frankfurt haben wir gleich zu Beginn einen unangenehmen Gegner vor der Brust.“

Teams-News:

Diego Demme bekam im Training einen Schlag auf das rechte Sprunggelenk, wird aber voraussichtlich am Freitag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können. Die Langzeitverletzten Terrence Boyd und Marvin Compper (beide Knieverletzung) sind für das Spiel beim FSV Frankfurt nicht einsatzbereit. Außerdem wird Neuzugang Peter Gulacsi aufgrund einer Rotsperre aus dem österreichischen Pokal, die auch für die 2. Bundesliga gilt, gegen Frankfurt fehlen.

Talk4Final

Community

Weitere Beiträge:

Beiträge nicht gefunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.