RB Leipzig und Porsche: Leipziger Viertelfinale 2015 – das Kinder-Stadtteil-Turnier

RB Leipzig und Porsche: Leipziger Viertelfinale 2015 – das Kinder-Stadtteil-Turnier - LOGO Leipziger Viertelfinale - Foto: Porsche
RB Leipzig und Porsche: Leipziger Viertelfinale 2015 – das Kinder-Stadtteil-Turnier – LOGO Leipziger Viertelfinale – Foto: Porsche

 

06.05.2015 – RB Leipzig / SPORT4Final / Frank Zepp: 

RB Leipzig und Porsche wollen wissen: Welcher Leipziger Stadtteil spielt den besten Fußball? Dazu veranstalten die Roten Bullen – zusammen mit Partner Porsche – im September 2015 das erste „Leipziger Viertelfinale“, ein gemeinsam initiiertes Kinder- und Jugendfußballturnier in der Messestadt. Mit diesem Turnier soll Kindern und Jugendlichen der Zugang zu Sport und Bewegung auf eine besondere Art und Weise ermöglicht werden, denn Sport – insbesondere der Fußball – ist die ideale Möglichkeit der Wertevermittlung.

RB Leipzig-Sportdirektor Ralf Rangnick und der Vorsitzende der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH, Siegfried Bülow, stellten in einer gemeinsamen Pressekonferenz im Porsche Kundenzentrum Leipzig das Konzept des Stadtteilturniers „Leipziger Viertelfinale“ vor.

Ralf Rangnick: „Das Stadtteilturnier ist Ausdruck unseres gemeinsamen sozialen Engagements am Standort Leipzig. Unsere Generation hat die meiste Zeit ihrer Freizeit noch auf der Straße organisiert. Es gibt heute allerdings größere Verführungen für Jugendliche als den Sport. Unser gemeinsames Anliegen ist es, die Kinder und Jugendlichen zu ermutigen, sich mehr zu bewegen, sich selbst zu organisieren und kreativ zu sein.“

Siegfried Bülow: „Teamarbeit ist eine ganz entscheidende Frage, denn auch das Autobauen ist ein Mannschaftssport. Wir wollen uns gesellschaftlich einbringen, denn die Region liegt uns am Herzen. Zudem wollen wir die Partnerschaft mit RB Leipzig nun auch mit Leben füllen, deshalb ist das Stadtteilturnier auch als ein langfristiges Projekt geplant.“

Wer kann am „Leipziger Viertelfinale“ teilnehmen?

Es treten Teams aus vier Stadtvierteln Leipzigs (Nord, Ost, Süd, West) gegeneinander an. Die Mannschaften können selbst zusammengestellt werden, unabhängig von Vereins- oder Schulzugehörigkeit. Auf dem Spielfeld stehen immer ein Torhüter sowie fünf Feldspieler. Zudem sind bis zu vier Auswechselspieler möglich. Pro Mannschaft können sich dementsprechend maximal zehn Kinder anmelden.

Am Turnier können Jungen-, Mädchen- und gemischte Teams teilnehmen.

Es wird in zwei Altersklassen gespielt:

U14:    geboren zwischen dem 01. Januar 2002 und 31. Dezember 2004

U11:    geboren zwischen dem 01. Januar 2005 und 31. Dezember 2007

Jedes Team muss von einer volljährigen erziehungsberechtigten Begleitperson betreut werden.

Für jede Altersklasse sind pro Stadtteilturnier maximal 16 Mannschaften startberechtigt. Das heißt, insgesamt können 128 Teams antreten (64 in jedem Jahrgang).

Wo und wann werden die Stadtteilturniere ausgespielt?

Vorrunde:

1. September: SG Rotation 1950 Leipzig e. V. (Nord)

3. September: SV Fortuna Leipzig 1902 e. V. (Ost)

8. September: SV Eintracht Leipzig-Süd e. V. (Süd)

10. September: TUS Leutzsch 1990 e. V. (West)

Halbfinale/Finale:

11.-14. September (Variante 1)

18.-20. September (Variante 2)

25.-28. September (Variante 3)   

Anmerkung: Der genaue Termin (Variante 1, 2 oder 3) ist abhängig von der Spielansetzung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) und der Ansetzung des entsprechenden Heimspiels der Roten Bullen.

In welchem Modus wird gespielt?

Die Vorrunde wird auf den Sportanlagen der vier Leipziger Partner-Vereine gespielt. Die Sieger aus jedem Stadtteil-Vorrundenturnier tragen die Halbfinalpartien sowie anschließend das Finale direkt im Vorfeld eines Ligaspiels von RB Leipzig auf der Festwiese aus. Die sächsische Bildungsagentur hat jedem Teilnehmer für den betreffenden Turniertag eine Befreiung vom Unterricht zugesichert.   

Welche Trophäe bekommt der Sieger?

Die Sieger werden im Rahmen eines Heimspiels von RB Leipzig im Stadion mit einem Wanderpokal ausgezeichnet und erhalten zusätzlich eine Einladung zu einer Partie der Roten Bullen in der Red Bull Arena mit vielen Überraschungen sowie einen Erlebnistag bei Porsche (Werksbesichtigung, Mitfahrt in einem Porsche auf der Rennstrecke, Lunch).

Anmeldung:

Die Anmeldung ist ab Mittwoch (06. Mai) ausschließlich über die Homepage www.leipziger-viertelfinale.de möglich. Anmeldeschluss ist der 31. Juli 2015.

Kommentar verfassen