RB Leipzig: Ralf Rangnick „Team entwickelt sich in die richtige Richtung“

RB Leipzig: Ralf Rangnick „Team entwickelt sich in die richtige Richtung“ - 1. FC Kaiserslautern vs. RasenBallsport Leipzig - Yussuf Poulsen und Emil Forsberg (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche
RB Leipzig: Ralf Rangnick „Team entwickelt sich in die richtige Richtung“ – 1. FC Kaiserslautern vs. RasenBallsport Leipzig – Yussuf Poulsen und Emil Forsberg (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

 

22.04.2015 – RB Leipzig / SPORT4Final / Alfons Engel:

RB Leipzig-Keeper Fabio Coltorti:

„Wir sind eine Heim-Macht. Das gilt es, zu unterstreichen.“

RB Leipzig empfängt am Freitag (Anstoß: 18.30 Uhr) den Mitaufsteiger und aktuellen Tabellendritten SV Darmstadt zum nächsten Top-Spiel in der Red Bull Arena. Bis zum Mittwochmittag sicherten sich bereits über 20.000 Fans eine Karte für das 15. Zweitliga-Heimspiel der Roten Bullen.

Sportdirektor Ralf Rangnick, Trainer Achim Beierlorzer und Torwart Fabio Coltorti schätzten im Mediengespräch vor dem Spiel die Chancen auf den nächsten Sieg ein:

Ralf Rangnick: „Wir kennen den Gegner gut und wollen das Spiel natürlich gewinnen – unabhängig davon, welche Auswirkungen das auf die Tabelle hat. Unsere Formkurve zeigt deutlich nach oben und wir haben am Montag in Kaiserslautern in einer speziellen Atmosphäre ein richtig gutes Spiel abgeliefert. Wenn wir mit der gleichen Vehemenz gegen Darmstadt auftreten, können wir sie besiegen – unser Team ist momentan definitiv in der Verfassung dazu. Die Mannschaft entwickelt sich in die absolut richtige Richtung und ich hoffe, dass das in den nächsten Wochen so weitergeht.“

Der FanTalk auf https://sport4final.de/talk4final

RB Leipzig mit verdientem Remis im „Augenhöhe-Match“ in Kaiserslautern

RB Leipzig siegt mit „Match-Zugriff“ verdient beim VfL Bochum

RB Leipzig-Kapitän Dominik Kaiser erlöste schwache RasenBallsportler bei  Nürnberg-Sieg

RB Leipzig: Ralf Rangnick „Das muss der Maßstab sein“ – Fortuna Düsseldorf chancenlos

Achim Beierlorzer: „Der Ausfall von Emil Forsberg trifft uns natürlich hart – wer für ihn auflaufen wird, entscheide ich nach den beiden Trainingstagen. Es sind fast alle Spieler wieder fit und es ist gut, eine so große Auswahl zu haben. Darmstadt hat eine spezielle Art und Weise, Fußball zu spielen, agiert mit langen Bällen und hat im Sturmzentrum mit Dominik Stroh-Engel einen großgewachsenen Zielspieler. Der SVD spielt dennoch schnell nach vorn in die Schnittstellen der Abwehr und kassierte bisher zudem die wenigsten Gegentore der Liga. Aber wir schauen auf unsere Stärken und wollen Darmstadt aus schnellen Ballgewinnen heraus bezwingen und uns mit Kombinationsfußball und Schnelligkeit durchsetzen. Darmstadt hat als Dritter in den letzten Spielen nun durchaus auch etwas zu verlieren – wir stehen hingegen nicht unter Druck. Entscheidend ist, dass wir uns präsentieren wie in den letzten Spielen, unsere Aufgaben lösen und den Gegner dynamisch mit viel Druck bespielen.“

Fabio Coltorti: „Wir haben gegen Kaiserslautern in einem hochkarätigen Zweitligaspiel eine gute Leistung gezeigt. Unser Ziel ist es, diesen Schwung mit in das Freitagspiel zu nehmen, unseren Aufwärtstrend zu bestätigen und an die letzten Wochen anzuknüpfen. Wir sind Zuhause eine Macht – das gilt es nun gegen die Lilien zu unterstreichen, auch wenn der Gegner viel Qualität hat. Das Heimspiel gegen Darmstadt aus dem Vorjahr vor einer Riesen-Kulisse ist bei mir noch sehr präsent. Jetzt ist die Ausgangslage etwas anders als 2014. Aber es werden auch diesmal wieder sehr viele Fans dabei sein und denen wollen wir mit einer guten Leistung und einem Sieg einen schönen Fußballabend bereiten.“

Team-News:

Emil Forsberg wird am Freitag gelb-rot-gesperrt fehlen. Daniel Frahn und Omer Damari steigen am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining ein. Sebastian Heidinger wird aufgrund eines anhaltenden Magen-Darm-Infektes weiter mit Antibiotika behandelt, soll aber im Laufe der Woche auf den Platz zurückkehren.

Kommentar verfassen