RB Leipzig: Alexander Zorniger „Zu wenig Punkte – richtig guter Fußball“

RB Leipzig-Stürmer Matthias Morys „Wir haben genügend Kraft für die nächsten Aufgaben getankt.“

15.10.2014 – PM RBL:

RB Leipzig ist nach der Länderspielpause am Freitag (Anstoß: 20.30 Uhr) in seinem zehnten Saisonspiel beim 1. FC Nürnberg (13.) gefordert. Im Vorverkauf sicherten sich schon über 1.100 RBL-Fans eine Karte für die Partie. Weitere Karten für den Gästeblock sind am Freitag ab 18.30 Uhr an der Tageskasse erhältlich.

RB Leipzig-Trainer Alexander Zorniger und Stürmer Matthias Morys schätzten den Gegner vorab in einem Mediengespräch ein.

RB Leipzig: Alexander Zorniger „Zu wenig Punkte – richtig guter Fußball“ - RasenBallsport Leipzig vs. FC Heidenheim - Foto: GEPA pictures/Sven Sonntag
RB Leipzig: Alexander Zorniger „Zu wenig Punkte – richtig guter Fußball“ – RasenBallsport Leipzig vs. FC Heidenheim – Foto: GEPA pictures/Sven Sonntag

 

Alexander Zorniger: „Für die Art und Weise, wie wir in den letzten Partien gespielt haben, haben wir eigentlich zu wenig Punkte geholt. Aber wir zeigen richtig guten Fußball und das ist für mich zurzeit wichtiger als die Punkte. Aber klar: Gegen Nürnberg wollen wir den nächsten Dreier einfahren. Die Franken haben – neben Kaiserlautern –  sicherlich den klangvollsten Namen in der zweiten Liga, mit einer großen Tradition, großen Zielen für diese Spielzeit – aber auch mit einem großen Umbruch vor der Saison. Nach einem schwierigen Saisonauftakt finden sich die Nürnberger langsam. Sie stehen nun kompakter in der Defensive, schalten mit Alessandro Schöpf, Daniel Candeias und Niclas Füllkrug extrem schnell um und haben mit Jakub Sylvestr, dem Torschützenkönig der Vorsaison, einen echten Knipser im Team. Uns tut es gut, dass Terrence Boyd wieder dabei ist, denn er bringt etwas positiv Emotionales mit auf den Platz. Außerdem haben wir mit ihm als groß gewachsenen Spieler eine weitere Alternative im Kopfballspiel – vorne wie hinten.“

Matthias Morys: „Wir haben die Länderspielpause mit dem Testspiel gegen die Kickers Markkleeberg gut genutzt, auch wenn das 2:1 nicht das erhoffte Ergebnis war. Aber wir haben im Großen und Ganzen ein gutes Spiel abgeliefert, konnten am anschließenden Wochenende runterfahren, und genügend Kraft für die nächsten Aufgaben tanken. Mit Nürnberg haben wir nun ein schweres Auswärtsspiel vor uns. Sicherlich hatte unser Gegner am Anfang der Saison Probleme. Aber die Mannschaft hat sich in den letzten Wochen gefangen. Genau wie wir hat auch Nürnberg die Pause genutzt und sein Testspiel gegen den tschechischen Erstligisten Slavia Prag mit 3:2 gewonnen. Dementsprechend kommt am Freitag einiges auf uns zu. Aber wir werden versuchen, unser Spiel durchzuziehen, um am Ende die drei Punkte zu entführen.“

Team:

Ante Rebic zog sich beim Länderspieleinsatz in der kroatischen U21-Nationalmannschaft eine Schulterverletzung zu und unterzieht sich am Mittwoch in Leipzig einer MRT-Untersuchung. Niklas Hoheneder konnte nach seiner Halswirbel-Verletzung im Testspiel gegen die Kickers Markkleeberg wieder Spielpraxis sammeln. Ein Einsatz im Ligabetrieb kommt jedoch noch zu früh. Gelb-Sperren drohen aktuell keinem Spieler.

Kommentar verfassen