RB Leipzig und Schulpartner mit Prädikat „Eliteschule des Fußballs“ ausgezeichnet

03.11.2014 – PM RBL

Feierliche Übergabe des Zertifikats im Sportgymnasium Leipzig   

RB Leipzig bekam am Montag Vormittag zusammen mit den drei kooperierenden Leipziger Schulpartnern Sportgymnasium, Sportoberschule und den Rahn-Schulen bei einem feierlichen Festakt im Sportgymnasium Leipzig das bedeutende Zertifikat „Eliteschule des Fußballs“ durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) verliehen. Die Ehrung nahm DFB-Vizepräsident Jugend, Dr. Hans-Dieter Drewitz, vor.

RB_Leipzig
RB Leipzig – Foto/Quelle: RB Leipzig

Mit dieser Auszeichnung wird die besondere Förderung von schulischer und sportlicher Ausbildung gewürdigt. Damit wurde der Standort Leipzig in den Kreis von aktuell 32 Eliteschulen in Deutschland aufgenommen und darf sich über inhaltliche wie auch finanzielle Unterstützung durch den DFB freuen, um die pädagogisch-sportlichen Rahmenbedingungen weiter voranzutreiben.

Diese Professionalisierung sieht vor, dass für die RBL-Nachwuchsfußballer eine optimale schulische wie auch sportliche Ausbildung gewährleistet wird. Dafür werden unter anderem individuelle Unterrichtsangebote in enger Abstimmung mit dem Unterrichts- und Trainingsplan erarbeitet, um schulische Inhalte – trotz des engen Zeitplans – aufgrund von Training und Wettkämpfen bestmöglich vermitteln zu können.

Insgesamt besuchen 105 Nachwuchsspieler der Roten Bullen die partizipierenden Bildungseinrichtungen und genießen somit das Privileg, Schule und Sport erfolgreich verbinden zu können, um für eine berufliche und sportliche Zukunft optimal gerüstet zu sein.

Ralf Rangnick: (Sportdirektor):

„Die heutige Verleihung des Zertifikates ‚Eliteschule des Fußballs‘ stellt einen weiteren wichtigen Baustein in der Entwicklung unseres Vereins dar. Natürlich ist der sportliche Erfolg für uns wichtig, aber wir legen auch einen genauso großen Wert auf die schulischen Leistungen unserer Spieler. Durch die Vereinbarkeit von Leistungssport und schulischer Ausbildung können wir unseren Nachwuchsakteuren nun ideale Voraussetzungen bieten, um hier eine bestmögliche Ausbildung zu erfahren. Es ist wichtig, dass man sich als Fußballer auch immer den Blick über den Tellerrand hinaus bewahrt und sich nicht nur auf dem Platz weiterentwickelt.“

Dr. Hans-Dieter Drewitz (DFB-Vizepräsident Jugend):

„Wir freuen uns, RB Leipzig und seinen Partnerschulen das Prädikat ‚Eliteschule des Fußballs‘ zu verleihen. Aufgrund der besonderen Arbeit, die von allen Beteiligten vor Ort mit äußerster Hingabe geleistet wird, ist es uns als DFB wichtig, diese auch weiterhin zu unterstützen und zu fördern. Denn in Leipzig entsteht etwas Großes mit Nachhaltigkeit.“

Klaus Reichenbach (Präsident Sächsischer Fußballverband):

„Dass der Fußball-Standort Leipzig ab heute das Prädikat ‚Eliteschule des Fußballs‘ tragen darf, macht uns als Landesverband sehr stolz und zeigt, wie gut hier in den vergangenen Jahren gearbeitet wurde.“

Heiko Rosenthal (Sportbürgermeister der Stadt Leipzig):

„Ich freue mich, dass die Zusammenarbeit zwischen dem DFB, den kooperierenden Schulen und dem Verein RB Leipzig Früchte trägt und durch diese Auszeichnung zukünftig weiter forciert wird. Es ist für die Sportstadt Leipzig ein ganz besonderer Tag.“

Kommentar verfassen